Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92248
Momentan online:
332 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
ich spucke
Eingestellt am 01. 11. 2005 06:59


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
noel
???
Registriert: Dec 2002

Werke: 180
Kommentare: 768
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um noel eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


ich spucke

ich spucke heute wOrte
unter meine füße
vorSichtig um nicht aus
~zu~rutschen
& doch dOrt zu landen
wo der rotz mich
haben wollte

es sind nur gedanken
die glauben
zu wissen
& sie wissen was sie wahr
~haft wollen von mir
& ich spucke
im bogen den kopf an
der ihre anschrift
& insignien trägt

© noel
__________________
© noel
Wir sind alle Meister/innen der Selektion und der konstruktiven Hoffnung, die man allgemein die WAHRHEIT nennt ©noel
NOEL = Eine Dosis knapp unterhalb der Toxizität, ohne erkennbare Nebenwirkung (NOEL - no observable effect level) .

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Prosaiker
Guest
Registriert: Not Yet

ein paar große buchstaben machen noch kein experiment - oder irre ich?
lg,
Prosa.

Bearbeiten/Löschen    


NewDawnK
???
Registriert: Sep 2005

Werke: 156
Kommentare: 2423
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um NewDawnK eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Noel,

ich kann nicht behaupten, dass ich Deine Bilder verstehe.
Eigene Gedanken oder Gefühle in Worte oder WortBilder zu fassen, die jeder versteht, ist manchmal ein Ding der Unmöglichkeit. Dafür sind sie oft viel zu subjektiv - meiner Ansicht nach.
Dein Satz "es sind nur gedanken die glauben zu wissen" gilt mit Sicherheit nicht nur für die experimentelle Lyrik.

Gruß, NDK

Bearbeiten/Löschen    


noel
???
Registriert: Dec 2002

Werke: 180
Kommentare: 768
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um noel eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
eine frage...

@ prosa : eine frage macht noch keine kritik,
schon gar nicht mit so offensichtlichem rhethorischem charakter. ironie ist ein probates mittel in kritiken, aber dann sollte kritik es auch verdienen den namen zu führen.
__________________
© noel
Wir sind alle Meister/innen der Selektion und der konstruktiven Hoffnung, die man allgemein die WAHRHEIT nennt ©noel
NOEL = Eine Dosis knapp unterhalb der Toxizität, ohne erkennbare Nebenwirkung (NOEL - no observable effect level) .

Bearbeiten/Löschen    


noel
???
Registriert: Dec 2002

Werke: 180
Kommentare: 768
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um noel eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

@ NDK

ja, deswegen erhebe ich nicht den anspruch.
sondern versuche mit melodie (hier nicht so)
farben & wOrten berührung zu schaffen.
w3as letztend endes ausgelöst wird, kann ich nicht beeinflussen.
die hauptsache ist mir erst einmal bewegung
__________________
© noel
Wir sind alle Meister/innen der Selektion und der konstruktiven Hoffnung, die man allgemein die WAHRHEIT nennt ©noel
NOEL = Eine Dosis knapp unterhalb der Toxizität, ohne erkennbare Nebenwirkung (NOEL - no observable effect level) .

Bearbeiten/Löschen    


Prosaiker
Guest
Registriert: Not Yet

meine frage war ernst gemeint.
es interessiert mich, warum du meinst, dein gedicht wär ein experiment - kann ja sein, dass ich nur etwas nicht erkenne.

warum die leute sich dauernd angegriffen fühlen müssen...
lg,
Prosa.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!