Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
262 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
ich will ein esel sein
Eingestellt am 01. 09. 2010 15:58


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
samuel
gesperrt
???

Registriert: Feb 2004

Werke: 354
Kommentare: 605
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

ich will ein esel sein

starrk├Âpfig
in mich gesenkt

aber brauchbar
f├╝r schwerere lasten

wegesgewiss
__________________
Es nehmet aber
Und giebt Ged├Ąchtni├č die See,
Und die LiebÔÇÖ auch heftet flei├čig die Augen.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Pelikan
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo, Samuel, dieses Kurzgedicht k├Ânnte man jetzt verschieden deuten.

quote:
starrk├Âpfig
in mich gesenkt

Postiv betrachtet, k├Ânnte man von einer Pers├Ânlichkeit sprechen, welche sich ihre Vorstellungen nicht nehmen lassen will und wird. Ein gesundes Ego also.

Negativ betrachtet, k├Ânnte man wiederum von einer Pers├Ânlichkeit spreche, welche nichts von au├čen annehmen will, nichts das ihr vielleicht auch zur Entwicklung taugen k├Ânnte - ein Eigenbr├Âtler, der so von sich ├╝berzeugt ist, dass er schon fast in Selbstherrlichkeit ausartet, weil er sich selbst als Ma├č aller Dinge betrachtet (muss er auch, wenn er stets Richtung Bauchnabel guckt


quote:
aber brauchbar
f├╝r schwerere lasten

Hier wiederum w├Ąre die positive Interpretation eine in Richtung: Ich bin hilfreich! Ich trage meiner Mitmenschen Lasten, wie die meinigen. Bin mir f├╝r nix zu schade.
Bin ein soziales Wesen. Und wenn jemand in seiner Umgebung
hilfreiche Personen braucht, steht derjenige in der ersten
Reihe und spricht: "i..a...i..a...will helfen!"

Negativ betrachtet: Ich bin bl├Âd genug mich ausnutzen zu lassen, mir alles aufb├╝rden zu lassen. Ein Lastentier,
das jeder einspannen kann. Eine Pers├Ânlichkeit mit Helfersyndrom.

quote:
wegesgewiss


An diesem "wegesgewiss" da reibe ich mich ein wenig.
Sind Esel ├╝berhaupt wegesgewiss, oder muss man sie treiben,
weil sie oft, stur wie sie sind, nicht ein Huf vor den andern setzen wollen? Ein intelligenter Esel also? Dann ist das "Esel" (weil oft Schimpfwort in Richtung "Depp") aber auch schon wieder nicht ganz richtig...hmmm...

mit herzlichen Gr├╝├čen,Pelikan

Bearbeiten/Löschen    


Karl Feldkamp
Routinierter Autor
Registriert: Aug 2006

Werke: 850
Kommentare: 4772
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Karl Feldkamp eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Samuel,
solche Esel mag ich, da ich das Gef├╝hl habe, die eigenwilligen Menschen r├Ąumen den stromlinienf├Ârmigen Massentypen immer mehr Lebensraum ein. Sollte dein kurzes Gedicht autobiografisch zu verstehen sein, bleibe bitte ein st├Ârrischer Esel...
Gru├č
Karl
__________________
Bei jedem Irrtum hat die Wahrheit eine neue Chance.

Bearbeiten/Löschen    


Ralf Langer
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2009

Werke: 304
Kommentare: 2919
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ralf Langer eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo samuel,

ich mu├č wenn ich von Eseln lese sofort
an eine Geschichte aus dem Alten Testament denken.

Da zieht, ich wei├č nicht mehr wer, mit seinem Esel
wie Gott ihm gehei├čen von A nach B.

Unterwegs treffen sie auf einen "Engel des Herrn", den
aber nur der Esel sieht und darob stehen bleibt und als Dank
von seinem " Herrn" Schl├Ąge einstecken mu├č.

Hier schaffst du es wunderbar, dem sprichw├Ârtlichen Esel,
l├Ąngts ├╝berf├Ąllige Facetten mit auf seinen beschwerlichen Weg
zu geben.


lg
Ralf
__________________
RL

Bearbeiten/Löschen    


13 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!