Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92195
Momentan online:
273 Gäste und 17 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
im lichte der nacht
Eingestellt am 28. 10. 2002 12:18


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2246
Kommentare: 11062
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

im lichte der nacht

kommen die geister
h├╝bsche kleine kobolde
rennen herbei

dr├╝cken dich in ihre arme
k├╝ssen dich sanft
im traum im traum

und beginnen zu tanzen

im lichte der nacht

---
Hier klicken

---

__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Sansibar
Guest
Registriert: Not Yet

Lieber Bernd,
sei nicht b├Âse, aber bei mir kam der Text "komisch" an, weil das, was dich dr├╝ckt, in der Dunkelheit, m├Âglicherweise deine Lebensmitte ist. Liege ich da v├Âllig falsch mit meiner Interpretation???? Sei bitte, bitte nicht b├Âse, ich finde halt den Kobold so komisch.
Gru├č SaS

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2246
Kommentare: 11062
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo, Sansibar,

ich bin ├╝berhaupt nicht b├Âse.
Das Gedicht birgt Komik und Skuriles in sich. Trotzdem passt es nicht unter Humor und Satire, denn es ist noch etwas anderes, es hat auch Mysthisches an sich, und eine eigene Ernsthaftigkeit.

Es soll mit dem Bild zusammen wirken, leider (vielleicht auch zum Gl├╝ck: Zugriffszeiten und so) kann man das Bild nicht direkt in der Leselupe mit dem Gedicht zusammen unterbringen.

Unter folgender Adresse kannst Du nachsehen, wie es eigentlich gedacht ist.

Hier klicken

Viele Gr├╝├če von Bernd
__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


otto otter
???
Registriert: Aug 2002

Werke: 34
Kommentare: 388
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um otto otter eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

In der Finsternis des Tages
aber beschleichen dich
die Wirklichkeiten
sie schlurfen und schlurfen
um deine Wege
in der Finsternis des Tages.


__________________
rem tene, verba sequentur

Bearbeiten/Löschen    


Aceta
???
Registriert: Apr 2002

Werke: 122
Kommentare: 715
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Aceta eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Bernd,

mein Gef├╝hl sagt mir, da├č etwas fehlt. Vielleicht nur, weil die beiden letzten Strophen nur eine statt drei Zeilen haben - vielleicht, weil einfach noch etwas "Input" f├╝r die/den Leser(in) n├Âtig w├Ąre, diese Bilder konkreter werden zu lassen - die Phantasie anregend mu├č der/die Leser(in) doch gelegentlich auch an der Hand (oder wie auch immer) genommen sein, tief genug in solch eine Gedankenwelt eingef├╝hrt zu werden!
Der Ansatz ist absolut reizvoll - gerne m├Âchte ich Dich ermutigen, es zu "verl├Ąngern" !!
*l├Ąchel*

Aceta


__________________
mit dem Herzen sehen ... (der kleine Prinz)

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2246
Kommentare: 11062
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

liebe Aceta,

vielleicht hast du recht, aber nicht ich bin es, der es zu verl├Ąngern vermag, der kobold vielleicht, vielleicht der traum.
so fehlt das bild, das dich hinf├╝hrt durch die finsternis, bis hinein in die walpurgisnacht, bis durch die querbalken der fenster, bis in die federn der tr├Ąume.

die l├╝cken sind das eigentliche erlebnis dieses werkes. sprich es. spreche es noch mal und immer noch mal von vorn im zyklus der worte, die es verlassen.

otto otter hat einen ausweg gesucht, hat es erg├Ąnzt, fortgef├╝hrt auf eigene wege, die br├╝cke also ist gebaut.
daf├╝r danke.




__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!