Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92269
Momentan online:
308 Gäste und 12 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
immerdar
Eingestellt am 26. 12. 2007 19:27


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
noel
???
Registriert: Dec 2002

Werke: 180
Kommentare: 768
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um noel eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

immerdar


er war eine der kreaturen, die man jeden morgen mit dem innerlichen nicken einsteigen sah.
seine unbunte jacke. seine graubraune hose ohne kniff.
seine bewegungen waren immer sparsam & zielgerichtet.
er ging auf den immer selben sitzplatz zu, hielt in annehmbaren abstand seine aktenmappe zum k├Ârper,
strich sich leicht - nur rechtsseits -
├╝ber den schnurrbart.
doch heute hatten seine bewegungenÔÇŽ


als er sich setzte legte er das erste mal ein verhalten an den tag,
dass die penibel skizzierte abfolge durchbrach;
seine sonst so minimistischen bewegungen ad veritatem f├╝hrten. ungehalten doch interessiert
winkelte ich ihn aus dem auge an.
er setzte den fu├č auf, kicksteppte ihn leicht nach vorne,
musterte ihn wohl
_wollend. es schien mir, als b├Âte er ihn dar.
ich sch├╝ttelte den kopf ohne bewegung, ohne IHN aus dem augenwinkel
zu entlassen.
bis das licht auch mir die lider weitete. die schuhe, die schuhe waren neu.
nicht von ausnehmender
ver├Ąnderung zu ihren vorg├Ąngern, doch neu.
als er sein spiel selbstvergessen fortf├╝hrte kam mir in den sinn
- nicht gleich & doch -
ihm zu sagen, vorzuschlagen,
auf den h├Ąnden zu laufen.
es w├╝rde die schuhe schonen & sichtbarer
machen.
aber ich wusste nicht wie ich den geb├╝hrenden ernst
in information & aussage tragen konnte.

was soll's, nickte ich mir ohne bewegung des kopfes zu.
morgen w├Ąre alles wie immer & die schuhe von gestern.

__________________
┬ę noel
Wir sind alle Meister/innen der Selektion und der konstruktiven Hoffnung, die man allgemein die WAHRHEIT nennt ┬ęnoel
NOEL = Eine Dosis knapp unterhalb der Toxizit├Ąt, ohne erkennbare Nebenwirkung (NOEL - no observable effect level) .


Version vom 26. 12. 2007 19:27

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Prosaiker
Guest
Registriert: Not Yet

Wie allt├Ąglich - im besten Sinne. Das Allt├Ągliche romantisieren, so ├Ąhnlich verlangte es doch Novalis: die Idee, auf den H├Ąnden zu laufen, um diese neuen Schuhe zu schonen, finde ich gro├čartig. An dieser Stelle: -

quote:
aber ich wusste nicht wie ich den geb├╝hrenden ernst
in information & aussage tragen konnte.


- : denke ich, du solltest den Satz entweder weglassen oder umformulieren. Er nimmt dem Text nach meinem Empfinden Geschwindigkeit und Rhythmus & ist zudem zu konkret. Das dritte Wort im ersten Satz sollte "eine" lauten.

Gr├╝├če,
Prosa.


Bearbeiten/Löschen    


ENachtigall
Foren-Redakteur
???

Registriert: Nov 2005

Werke: 209
Kommentare: 4053
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um ENachtigall eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe noel,

mich faszinieren hier die leise Beobachtung, der verhaltenene Handlungsablauf und die eindeutige Bestimmtheit der K├Ârpersprachen.

Herzliche Gr├╝├če

Elke
__________________
Wer Spuren sucht, wird Wege finden.

Bearbeiten/Löschen    


5 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Kurzprosa Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!