Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92228
Momentan online:
417 Gäste und 18 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
ins rollen bringen
Eingestellt am 29. 10. 2003 12:33


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil



manch einer
der einen Stein
ins Rollen brachte,
ist von diesem
├╝berrollt worden.





Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Joneda
Festzeitungsschreiber
Registriert: Dec 2002

Werke: 270
Kommentare: 633
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Stoffel,

der ist gut :-)))))

Liebe Gr├╝├če
Joneda
__________________
Das Leben ist voller Wunder.

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Hallo Joneda,

freut mich

Ich hatte 100 Sachen, die ich noch hintendran h├Ątte "packen" k├Ânnen. Positiv und negativ. Aber dann sagte ich mir: Nein.

Danke
lG
Stoffel

Bearbeiten/Löschen    


wondering
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 72
Kommentare: 355
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um wondering eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Stoffel,

der ist echt gut
Zack, so isses!

Warum meinst du, dass das "schon" da stehen muss?
Ist es ohne "schon" nicht noch allgemeing├╝ltiger, oder hast du bewusst diesen Zeitbezug herstellen wollen?

Gr├╝├če
wondering
__________________
Wenn man die Ruhe nicht in sich selbst findet, ist es umsonst, sie woanders zu suchen.

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
guten Abend wondering,

gute Frage.
Hab da auch dr├╝ber nachgedacht.
Ich gr├╝bel nun wirklich, wo der Unterschied liegt. (mit oder ohne "schon") Kannst DU es mir sagen? Ich wusste wirklich nicht, ob ich es weglassen soll.
Hat das "schon" wirklich eztwas mit der Zeit..zu tun?
Ich gr├╝bel...

Danke Dir herzlich
lG
Stoffel

Bearbeiten/Löschen    


wondering
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 72
Kommentare: 355
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um wondering eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

also, wenn man jetzt so einen Beispielsatz nimmt:
"Als er sich auf den Weg zum Treffpunkt machte, war ich SCHON da."
dann kann ist "schon" zeitlich vorgeschaltet...

wenn jemand einen Stein ins Rollen bringt und "schon" davon ├╝berrollt wird, dann wurde er ├╝berrollt, bevor er den Stein ins Rollen brachte.
So w├╝rde ich das lesen. Kann sein, dass das geht, aber
wenn du nun das "schon" wegl├Ąsst, dann bleibt es offen, wann der Prot. vom Stein ├╝berrollt wird...
also kann es ihn jederzeit erwischen

viele Gr├╝├če
wondering


__________________
Wenn man die Ruhe nicht in sich selbst findet, ist es umsonst, sie woanders zu suchen.

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!