Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
144 Gäste und 3 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
intravenös
Eingestellt am 05. 01. 2011 23:48


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Rhea_Gift
Häufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 325
Kommentare: 3573
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rhea_Gift eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

dein lächeln, so intravenös
überbrandet osmosenrot
mein stummes mich phlegmatmen

aus zwischenzeilen steigt es auf
neigt sich langsam
unaufhaltsam
hin
in tote winkel
__________________
...Seele, bist du nun erwacht?...Und sie zittert, und sie lacht allen Himmelssternen zu... (Hesse)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Rhea_Gift
Häufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 325
Kommentare: 3573
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rhea_Gift eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

ein Dank an inspirierende Wortgeber oder durch Threads Kreativität ankurbelnde LL-Autoren! Wer mitmachen will:

Hier klicken
__________________
...Seele, bist du nun erwacht?...Und sie zittert, und sie lacht allen Himmelssternen zu... (Hesse)

Bearbeiten/Löschen    


revilo
Häufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2008

Werke: 85
Kommentare: 6796
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um revilo eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Rhea, ich erinnere mich gut an unser Zusammenspiel, das in einem Gedicht endete........den Titel hab ich vergessen.........
Nun zu Deinem Gedicht:
Ich verstehe zunächst den Begriff " phlegmaten " nicht...........
das " osmosenrot " würde ich streichen, weil das Ganze ansonsten zu " adjektivlastig " wird............LG revilo

Bearbeiten/Löschen    


Perry
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 1033
Kommentare: 3088
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Perry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo Rhea,

Teile dieses Textes kommen mir tatsächlich bekannt vor. Z.B. habe ich dieses "osmoserot" bestimmt schon mal irgendwo anders gelesen.
Nun zum Text:
Die Kombination von Medizinischen mit Zwischenmenschlichem liest sich interessant, einzig beim "phlegmatem" hast du den Bogen fürmich etwas überspannt. Ich sehe einen Patienten im Krankenbett liegen und einen Liebesroman lesen, der ein wissendes Lächeln hervorruft, letztlich aber doch tragisch endet.
LG
Manfred

Bearbeiten/Löschen    


Franke
Routinierter Autor
Registriert: Mar 2009

Werke: 175
Kommentare: 1955
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Franke eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Rhea!

Die Wortschöpfung aus "Phlegma" und "atmen" finde ich sehr gelungen.

Allerdings passen m.E. die beiden Strophen des Gedichts sprachlich nicht zusammen.

Ich würde dramatisch kürzen und folgendes Gedicht daraus machen:

dein lächeln
aus zwischenzeilen steigt es auf
neigt sich langsam
unaufhaltsam
hin
in tote winkel


Da passt dann zwar der Titel nicht mehr, aber da lässt sich bestimmt ein anderer finden.

Liebe Grüße
Manfred
__________________
Das Leben ist eine Krankheit der Materie (Thomas Mann)

Bearbeiten/Löschen    


1 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!