Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m√ľssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92245
Momentan online:
305 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
island
Eingestellt am 07. 06. 2002 12:12


Autor
Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.
mortisha
Hobbydichter
Registriert: Oct 2000

Werke: 46
Kommentare: 30
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

I.
Sp√ľrst du es auch
Siehst du den rauch
es ist ein riss in der zeit
der mit rauher haut
am nebel beißt
haben uns nur die
finger verbrannt
Ich an deiner
Du an meiner hand
Feuerkinder
Ungl√ľcksfinder
II.
Im rahmen der dinge erscheint mir dein bild
Zwischen blinkenden schatten, licht
Schneisen und dem, was sie hatten
Im rahmen der dinge erscheint mir dein bild
Spricht von reisen, leucht
Schrift in den augen
Las vegas und waffen
Lass los, meinen kopf
Und die wut auf asphalt
Und dann krachen
Im rahmen des bildes erscheinen die dinge
Gerahmt und vergessen
Zwischen stunden und lachen
Und scherben betrachten
May angels lead you in
your cruel heart - ist's hin
So what would you think of me now
W√ľrd ich dich [nicht] fragen
Zur antwort geschlagen
Mich geben und endlich gehen
Vielleicht muss ich wissen
Und wenn ich es weiß, dann genau
III.
My command sub system
Mit daten belastet
die aufrechterhaltung des zustands
der w√ľrde vielleicht
der dich festhält wie gold
und der raum ist so groß
denn die dinge sind klein
f√ľr ihr gewicht brauchen sie gr√∂√üe nicht
aus energie zu bestehen ist leicht
IV.
for my command sub system
may be erased
skepsis gegen diskretion
verdichtet zu hate
sich im schatten der ereignisse
wie soll herauszufinden sein
wo ein zusammenhang besteht
zwischen scheitern, dem regen und dem weg
der durch alle ritzen kriecht wie ein dieb
und dich nicht versteht
The air bites shrewdly; it is very cold.
It's nothing but your soul you sold
Und ich bin lange nicht der teufel
Erlernter wahnsinn als programm
Und queere phantasien
Machen sich ums ende und um glorie verdient
Bringt mich nicht um
Bringt mich nicht um den verstand
Monsieur
V.
We are the ones that wanna choose
Always wanna play but you never wanna lose
Zeit verrinnt in unsren händen und wird sand
In my command sub system
In meinem verstand
In meinem rhythmus unter deinem blick
Wenn du mein system verlässt
Hinterlass es, wie es war
Und komm niemals zur√ľck
VI.
Angels deserve to die
Meißelt sich dein bild in mein inneres
In mein herz aus stein
Dass es funken schlägt
Und feuer fängt
Wer hätte das wissen sollen
Was wir wirklich wollen
I don't think you trust
In my self-righteous suicide
I cry when angles deserve to die
Denn erst dann sind sie wirklich frei
Nimm deine hoffnung
Und nenne sie fluch
Und wirf sie ins meer
Bevor sie es zuletzt mit dir
Und allen anderen tut
VII.
Emotionskapitalist
Das opfer eines irrtums
das du bist
Flucht vor einer politik
In der der körper nur besitz
Und alle forderung nach namenlosigkeit
Nur fake und zwecklos ist
K√ľss ihn, ophelia
Damit er aufhört zu denken
Vor allem von sich
Als dem tragischen helden
VIII.
Zwischen den worten
Sammelt sich zeit zu bergen
Fader nutzlosigkeit
Sie steht still
Während sie sich selbst zusieht
Wie sie vergeht
Du hast mir das wasser abgegraben
Hängst im leben
Wie in den seilen
Mit deinen abgeklärten fragen
In deinem selbstgerechten leiden
Wo sich deine schmerzen selbst bereiten
Kommt zu bett, herr, wir geben auf
Hier sind wir, sieh uns an
Wir sind das einzige
Dem du vertrauen kannst
Und das ist, was du mit sicherheit
Nein, nicht glauben musst, nur weißt
IX.
Es macht die nacht
Es macht mich wahnsinnig
Dass du nicht erreichbar bist f√ľr mich
Die zeit schert dir den kopf
Und ich sie einen dreck
Wenn ich versuche fort zu denken
Als sofort und hier und jetzt
√Ėffnet sich ein loch unter gedanken
Saugt sie weg
Gepflegt versteckt verreckt
Wie dein name unter meiner haut
Steckt
Mir im hals und kann nicht raus
Lässt sich nicht atmen
Ich kann nicht starten
[ich kann nicht warten]
Du hältst mich fest
Und tust so
Als ob du mich nicht siehst
Du bringst mich um
X.
Another night in hell
Another night in jail
Am ende des weges
Siehst du dich um und siehst
Nichts
Du bist ehrlich
Bleib stehen und öffne die augen
Du stolperst doch durchs leben
Wie durch einen traum
Und beißt dabei die zähne zusammen
Dass der kalk von den decken rieselt
Meine suche ist nur insgeheim
Ein sonnenuntergang
Rette deine haut
Bevor sie dir zu groß wird
Geh mir aus dem weg
Bevor er dir zu weit wird
Bring dich in sicherheit
Vor dem sandsturm tief drinnen
So lange wir uns nicht sehen
Wenn wir uns erblicken
Kann nichts geschehen
Ist alles gut
Es tut nicht weh
Es ist nur kalt
Crimson and clover
Over and over
Majestät, der henker ist bereit
Wärt ihr so freundlich
Es wird spät, es wird zeit
__________________
---http://www.chronoMEtron.de---

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zur√ľck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!