Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
70 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
kaltstadt
Eingestellt am 25. 01. 2005 10:57


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
sirprise
Festzeitungsschreiber
Registriert: Nov 2004

Werke: 30
Kommentare: 85
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um sirprise eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

kaltstadt

dein straßenpflaster tritt mich fest
streiche ich in dir umher
kalt und hart
durchschaust du mich
aus glasaugen

überflüssig bin ich für dich
lässt mich fühllos gewähren
ich bin wie alle
steif ergriffen
passiv hingenommen

in deinen adern rauscht es laut
du pumpst die menschen wie blut
durch dich durch
dennoch leben
wirst du trotzdem nie

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo, Sirprise,
"Kaltstadt" finde ich toll!!!(Unterbewußt ein Bezug
zur "Karstadt" = stellvertretend für Kaufhäuser.)
Die heutigen Städte sind für mich wie Frankensteins
Schöpfung. Künstlich "zusammengenäht" - zusammen gesuchtes Leben, jedoch kein gewachsenes.

Vielleicht solltest Du anstatt "verglaste Augen"
nur "Glasaugen" nehmen (Schaufenster, sind solche Glasaugen, Versicherungsgebäude-Fenster etc.)
Verglaste Augen können auch
Rührung oder Schwärmerei beschreiben. Oder meinst
Du solches? Bezieht sich das auf "ich bin wie alle,
steif ergriffen"? Dann würde es wiederum stimmen.

Die letzte Strophe gefällt mir ganz besonders gut!!!

LG Klopfstock

Bearbeiten/Löschen    


Stephanie Seelig
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Oct 2001

Werke: 44
Kommentare: 387
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Stephanie Seelig eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo Sirprise

Auch ich finde Kaltstadt gelungen!


Genau so......lieben Gruß Stephanie
__________________
Gespräche sind Leitplanken

Gezähmte Lippen

Bearbeiten/Löschen    


sirprise
Festzeitungsschreiber
Registriert: Nov 2004

Werke: 30
Kommentare: 85
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um sirprise eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hallo klopfstock,

glasaugen waren es immer die mich beim durchstreifen meiner stadt angeschaut haben....nur den begriff habe ich nicht gefunden.
danke dafür !

liebe grüße aus krefeld

S.

Bearbeiten/Löschen    


Twinanni
Festzeitungsschreiber
Registriert: Sep 2004

Werke: 18
Kommentare: 46
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Twinanni eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Sirprise!

Wow, mir gefällt dein Stil ... Irgendwie erinnert mich das Gedicht an die Romantik, in der auch die Stadt als krasser, nicht lebender Gegensatz zur schönen Natur dargestellt wurde.
Auch das Bild mit den Menschen, die durch die Straßen gepumpt werden wie Blut durch Adern kommt mir irgendwie bekannt vor - und doch hast du es geschafft, das Ganze in eine ansprechendere Form zu bringen - ich bin nämlich nicht so der Romantik-Fan

Deine Überschrift hat den Sinn echt gut getroffen - alle Achtung!
LG Twinanni

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

moin,

gefällt mir auch. Ist so "Mirkomania".
In der Tat vermittelt der Text die Kälte, so gehts mir oft, wenn ich in der Stadt bin.

Eines aber dennoch...

"In deinen adern rauscht es laut
du pumpst die menschen (hin)durch
......?
dennoch leben
wirst du trotzdem nie"

Oder so ähnlich.Denn oben steht ja das es Adern sind und m.E.nach müsst man nicht noch das "wie Blut" erwähnen?

lG
Sanne

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!