Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92211
Momentan online:
72 Gäste und 3 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
keine macht dem wissen
Eingestellt am 29. 03. 2004 11:47


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Venus
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Oct 2003

Werke: 99
Kommentare: 869
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Venus eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

keine macht dem wissen

immer wenn ich dich
bewundere
will meine angst
gr├Â├če

und meine
kleinigkeit
fragt
ob deren sinn


┬ę Venus

__________________
den wind im r├╝cken, sterb ich mich ein
in den gro├čpassat -
und lebe erst recht

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Hallo Venus,

muss man sich langsaaaam auf der Zunge zergehen lassen.

Also, Du benutzt oft das Wort "ob", drum w├╝rde ich es hier mal einfacher halten.
Nur meine Meinung.

"fragt
nach deren Sinn"

naja..ansonsten..

"Immer wenn ich
dich bewundere,
fordert Angst
Gr├Â├če von mir
und
die Kleinigkeit
in mir fragt
nach dem Sinn."

Allerdings...
wenn ICH etwas bewundere(was selten vorkommt,denn es bedarf da einiges. Meist hats nie was mit materiellem zu tun, eher F├Ąhigkeiten.)dann HABE ICH KEINE ANGST.
Und es kommt auch NIEMALS ein Angstgef├╝hl auf.
Insofern kann ich eigentlich dem Text nichts abgewinnen, ihn leider auch nicht nachvollziehen

Ich kenne so was nicht.

lG
Stoffel

Bearbeiten/Löschen    


Venus
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Oct 2003

Werke: 99
Kommentare: 869
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Venus eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Sanne,

danke, f├╝rs Gedankenmachen!
Ja, du hast nat├╝rlich recht.
Man muss sich nat├╝rlich schon ertappt wissen, damit ein Text anspricht -
Das kann nicht immer klappen (und es tut auch nicht weh )

Es gibt Menschen, die erscheinen (agieren) derma├čen souver├Ąn, dass manch einer "Angst" kriegen mag, ob der (jetzt hab ich das "ob" schon wieder... sowas -) m├Âglichen Auswirkungen... Und dann macht sich die Kleinigkeit (Mensch vis a vis) pl├Âtzlich "gro├č" und hinterfragt...

Das mag man nun politisch, philosophisch oder sonst wie sehen -

Danke f├╝r deine Anmerkungen!!

Recht lieben Gru├č ums Eck
Gabi

__________________
den wind im r├╝cken, sterb ich mich ein
in den gro├čpassat -
und lebe erst recht

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
liebe Venus,

verstehe schon ganz genau.
Mir fiel f├╝r mich pers├Ânlich dazu ein..
"will meine Gr├Â├če
ein paar Zentimeter mehr"

Hab einen sch├Ânen Tag
lG
Stoffel

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!