Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92255
Momentan online:
256 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
knacke - sinn der arbeit
Eingestellt am 06. 03. 2008 17:40


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
grasshof
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Nov 2007

Werke: 58
Kommentare: 103
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um grasshof eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Sinn von der Arbeit
oder, Knacke hat sich abgeseilt



Knacke hat sich abgeseilt, das Tau der Arbeit pendelt frei.


Knacke losgel├Âst vom Mu├č, die Zeit geh├Ârt nun ihm.
Er suhlt sich selig dort am Strand, genie├čt den Sonnenstrahl.
Doch bald erholt, er ist entspannt, die Stunden werden lang.
Er nestelt mit den Fingern rund, w├Ąlzt sich hin und her,
in seinem Kopfe summt es wild: ist dies das Gl├╝ck fragt er.

Knacke H├Ąnde langen aufw├Ąrts, tasten nach dem Arbeitsseil,
doch sein Greifen langt ins Nichts, er findet keinen Anschlu├č mehr.
M├╝de legt er sich ins Boot, arbeitsfrei doch ohne Ziel.
So schaukelt er nun hin und her, baumelt ausgegrenzt.
Trockenheit in seinem Mund, die Langeweile macht ihm bang.

Knacke knackt nach Lebenslust, er sucht nach einem Sinn.
Hei├č der Gedanke im Gehirn, braucht ihm ab jetzt niemand mehr?
So ausgeflippt, lebt er allein, die Tage tatenleer.
Er sieht viel Fische froh im See, er angelt welche raus.
So ├╝berkommt ihm eifrigst Tun, die Arbeit die tut gut.

Knacke sp├╝rt das Arbeitstau, wie es nun wieder schwingt,
er langt danach, er fast es fest, er zieht sich hoch daran.
Da schrillt ein Wecker zukunftslaut, zum baldigen Dienstbeginn.
Das Nachthemd klebt auf seiner Haut, war das nur ein Traum?
Begl├╝ckt springt er aus seinem Bett, zieht seine Arbeitskleidung an.

So Knacke wieder angeseilt, wird doch gebraucht und das tut gut.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


JoteS
Foren-Redakteur - tippende Inquisition
Manchmal gelesener Autor

Registriert: Oct 2003

Werke: 409
Kommentare: 3959
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um JoteS eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo grasshoff

Der erste Satz ist gro├čartig!!!

So gut, da├č ich mir (quasi als Belohnung) die Meinung zum Rest jetzt verkneife.

LG

J.
__________________
Oh lodernd Feuer! (Ustinov als Nero)

Bearbeiten/Löschen    


Thys
Guest
Registriert: Not Yet

grasshof,

wolltest Du da reimen? Wieso steht der dann in "Ungereimtes" oder wolltest Du unreimen? Wieso find ich dann nur immer wieder diese schlechten Reime?

Der rote Faden mit dem abgeseilten Seil ist auch nicht so ├╝berzeugend. Deine S├Ątze sind auch noch arg verbesserungsw├╝rdig, f├╝r meinen Geschmack:

Knacke knackt nach Lebenslust, er sucht nach einem Sinn.

Das ist nicht gut... wie knackt man denn nach Lebenslust??

So ├╝berkommt ihm eifrigst Tun, die Arbeit die tut gut.

Tut nicht gut, nein nein!

Da schrillt ein Wecker zukunftslaut, zum baldigen Dienstbeginn.

Der schrillt aber nur so zukunftslaut, weil sonst das nasse Hemd nicht kleben w├╝rde, auf der Haut, oder? Ich glaube, ohne triftigen Grund kommt kein Wecker auf die Idee zukunftslaut zu schrillen.

So Knacke wieder angeseilt, wird doch gebraucht und das tut gut.

Jaja, abseilen ist doch nicht immer so g├╝nstig.

Aber jetzt mal allen Ernstes. Das ist kein Witz. Immer wenn ich den Text lese, dann lese ich "Kacke" und nicht "Knacke". Von daher solltest Du Dir mal ├╝berlegen, ob der Name Deines Helden so g├╝nstig gew├Ąhlt ist.

Allerdings, wenn Du den Text konsequent mit "Kacke" liest, dann wird er echt komsch :-)

Nichts f├╝r ungut und gute Gr├╝├če

Thys

Bearbeiten/Löschen    


3 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!