Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
162 Gäste und 7 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
krötenschwer
Eingestellt am 06. 08. 2002 09:29


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil



summmssss
auch menschen stauben ein
anfang august, und ich friere wie ein schneider
das t-shirt hängt mir bis zu den knien
drunter habe ich nichts an
ich beginne den tag mit eiskaltem warsteiner
und den neuesten berichten vom tage
aus dem radio
am computer schüttele ich mich
und niese in mein t-shirt
der ganze staub umgibt mich wie eine wolke
nach dem dritten niesen sehe ich aus wie
ein staubpils
ich telefonierte vorhin mit genscher
er hört
sich immer noch an wie ein elefant
aus disneyworld
na gut, heute nacht träumte ich, ich würde auf
dem mond spazieren gehen
und ich sehe die erde aufgehen
es ist gerade so, als würde ich eine riesige iris
vor mir sehen
ich will auf sie zuspringen
über die kraterlandschaft hinein in das blaue
auge der welt
dann war ich bei mir und schloß die terassentür
ich streichelte mein fahrrad
und schaute auf die birke
vor meiner tür
sie hat viele blätter
und ich bemerkte ihre früchte
sie geht auf
die welt hat einen mund und nimmt mich
in sich - in ihren weichen gaumen
ich fühle mich wie ein baby
und halte mich an der eigenen nabelschnur
fest
der mund redet
während ich das silberpapier von der öffnung
der bierflasche kratze
die sonne gesellt sich dazu und spielt
mit den birkenblättern
danke, sage ich
du musst mich öfters entstauben
in wahrheit habe ich dich nie verlassen
summmssss
embryo – fast lurch
zeige mit dem kleinen fingerchen auf einen stern
in der galaxie
die gebärmutter
auf meinem nacken sitzt eine kröte, die quakt
ich mag nicht hinfassen
das dumme ist, dass ich nicht aufwache
ich werde nie mehr aufwachen


__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Petit Chaperon rouge
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jul 2002

Werke: 8
Kommentare: 30
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Das ist ein sehr interessanter Text. Er vermittelt Stimmung und Atmosphäre. Man sieht die Lebenssituation des lyrischen Ichs plastisch vor sich.
__________________
Habe keine Angst vor dem (Reiß)wolf...

Bearbeiten/Löschen    


margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

dein kommentar. wenn ich den ernst nehme, nippel ich
ab. ich hätte nur gerne verstanden, was du wirklich meinst.

danke
ralph
__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen    


Petit Chaperon rouge
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jul 2002

Werke: 8
Kommentare: 30
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Ernst gemeint

Lieber Ralph,

warum nippelst du ab, wenn mein Kommentar ernst gemeint ist? Ist dein Text denn nicht ernst gemeint? Ich dachte, ich habe mich unmissverständlich ausgedrückt. Dein Text hat mich angesprochen. Punkt.

Salut
Pcr
__________________
Habe keine Angst vor dem (Reiß)wolf...

Bearbeiten/Löschen    


margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

mein text ist ernst gemeint. mindestens so ernst wie die
welt. ich dachte, dein kommentar wäre eine farce.
darum meine reaktion. mein text spricht dich an?
ich hätte nicht für möglich gehalten, daß sich damit
jemand außer mir angesprochen fühlt. erstaunlich.
ich ziehe keine rückschlüsse. ach, noch was, was mich
an deinem kommentar störte: er war furchtbar steril
- als würde es sich bei meinem text um einen medikamenten-
beipackzettel handeln - interessant ...

lieben gruß
ralph
__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen    


Petit Chaperon rouge
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jul 2002

Werke: 8
Kommentare: 30
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Nur Häme

Mein Kommentar eine Farce? Furchtbar steril? Na toll! Ich kann hier posten, was ich will, ich ernte nur Häme. Vielleicht bin ich hier fehl am Platze. Ja, das wird es sein. Warum stellst du deinen Text überhaupt hier rein, wenn du es nicht für möglich hältst, dass sich jemand außer dir angesprochen fühlt? Und wie hätte mein Kommentar aussehen sollen, damit er nicht steril wirkt? Wie hätte ich reagieren sollen?


__________________
Habe keine Angst vor dem (Reiß)wolf...

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!