Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92248
Momentan online:
414 Gäste und 9 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
krypptelsang
Eingestellt am 11. 10. 2007 18:11


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Dachser
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Oct 2007

Werke: 5
Kommentare: 7
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Dachser eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

krypptelsang

bist nun hier herzinfarkt der enklave fremdwort poesie
eine russische dichterin sagte leben ist eine zumutung
dies gelbe am firmament einleuchtend selbstreinigend
schreibende sind wehrpflichtige putzen ├Âlen im moore
einwortschleudern kopierte munition initialien darauf
jetzt sagst du was haben wir mit soldaten zu tun friede
all dieser asche kinder frauen m├Ąnner zu weit und nah
der j├Ąhrlich mi├čbrauchte fr├╝hling massig dichtkr├Ąmpfe
wiedergek├Ąutes ist immer ahnungslos vorn und hintern
unter verdacht reden wir vom rosa des gr├╝ns im grauen
krausen schwarz wei├č schwelgen schwer so real sonor

da fliegen die h├Ąnde nur so in die n├Ąpfe der metaphern
das herzelein krankt es heraus das ungest├╝m konstante
pilgert schrabbt hat tabak genug die lunte leser z├╝ndelt
ich m├Âchte in meinem haus wohnen mein fenster offen
jetzt sagst du da fehle ein ist ich mag es nunmal hier ist
eine katze ein himmel ein feldweg kinder pusteblumen
fl├╝sse seen die wipfel wanken leicht schaue nach oben

wir sprechen nicht wir ahnen die pausen in gespr├Ąchen
schriftst├╝cken den lauten die sonst noch zu vernehmen
man sollte meinen skepsis ist die ackerwinde der denke
das habe ich schon tausendmal geh├Ârt nichts passierte
ein t├Ąnzchen ich lade dich ein oder doch lieber diskurse
geflunker ferndiagnosen beim apfelkuchen w├Ąrs echter
wir sind zu fertig f├╝r die stra├čen viel er├╝brigt sich selbst
kennwort lyrik der mohn der herbst aderlass plusminus
wir geistern im uhrwerk klemmen habent sua fata libelli


Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Haki
Guest
Registriert: Not Yet

herzlich willkommen auf der lelu dachser,

dein gedicht gef├Ąllt mir. auch wenn es wirklich nach einem anstrengendem tag schwer war zu folgen, habe ich mcih durchgek├Ąmpft und es hat sich gelohnt...

profile k├Ânnen lustig sein. man muss ja keine biografischen daten preis geben. ich verschleiere mein ICH im profil eher, als dass ich dadurch klarheit schaffe...

Viel Gl├╝ck und Spa├č beim weiteren Dichten und schreiben!

liebe gr├╝├če,
haki

Bearbeiten/Löschen    


3 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!