Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92255
Momentan online:
260 Gäste und 8 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
kuenstlerische freiheit
Eingestellt am 20. 04. 2003 15:49


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Sternenstaub
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Mar 2002

Werke: 24
Kommentare: 50
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sternenstaub eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

kuenstlerische freiheit

wenn der regen nach parfum schmeckt,
blaettern wir eine seite weiter und hoffen dass unser flauschiger verstand mit seinen imaginaeren haenden einen sommerabend zeichnen kann
der nach sommerabend aussieht-
der zumindest gewollt aussieht
und merken dass es nicht schoen wird.
nun, zumindest wird es penetrant und schleicht sich in die schaedel der wuergenden leute ein-
so denk ich schoen und zeichne schlecht-
die farbe wird dem bild gerecht-
so zucker wie das salz im brot-
so rau wie die faser der nebel am morgen-
umfedern wir fluegel, umwickeln wir haut mit buntem wasser, mattieren die schatten und heben hervor,
jeder etwas anderes, jeder etwas besonderes- und jeder fuer sich-
nichts!
ich tintenkleckse dich in meine welt
und wenn du willst reiten wir auf schwarzumrahmten schmetterlingen durch die mondlichtgefluteten luefte
der kuenstlerischen freiheit

__________________
ich wäre zu gerne....
Staub der Sterne...

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Stefan_Senn
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2002

Werke: 148
Kommentare: 108
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Stefan_Senn eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

yeah verbal punkrock das rockttt, 10 punkte von 10!!!
__________________
violent sorrows seem
a modern ecstasy

Bearbeiten/Löschen    


Schakim

Wird mal Schriftsteller

Registriert: Jan 2002

Werke: 3
Kommentare: 2501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Schakim eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo, Sternenstaub!

Ich habe ein bisschen Deine Gedanken und Worte aufgegriffen:

Wenn der Regen nach Parfum schmeckt,
hat sich jeder Schneck versteckt,
flieht vor all' dem grünen Zeug,
selbst wenn das Blatt sich niederbeugt.

Schön denken, aber zeichnen schlecht -
Nun ja - ein jeder macht es recht -
Und irgendwie sind doch die Schatten
Im Leben immer nur die matten...

Die Welt voll Tintenkleckserei
hält so manchen oft zum Narren!
Flügelt ein Schmetterling sich frei,
wird ein Künstler still verharren...


Schönen Ostermontag!
Schakim
__________________
§§§> In jeder Knospe zeigt sich ein kleines Wunder beim Aufblühen <§§§

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Kurzprosa Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!