Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
52 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
kurzzeitig
Eingestellt am 26. 11. 2004 10:59


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Vivi
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jun 2003

Werke: 320
Kommentare: 774
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Weihnachtseuphorie -
Flohmarkt der Gef├╝hle
wiederer├Âffnet

__________________
Erfahrung ist immer die Parodie auf die Idee.
Goethe

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Jepp...so ist es.

Liebe Vivi,
dieser kleine Text sollte etwas Immerwiederkehrendes...(wohl bi in die Unendlichkeit) wiedergeben. Tut er. Denke ich mal.
Wobei.."Flohm├Ąrkte" sind immer, kommen wieder. Ich ├╝berlegte, ob Flohmarkt der rechte Begriff daf├╝r ist.(?)
Denn..die gibt es eben fast jedes Wochenende.
Pr├Ągnant der Gedanke. Wobei ich glaube, da gibst noch was, dann ist er der Oberhammer.

Meld mich wieder

lG
alles Liebe f├╝r Dich
Sanne

Bearbeiten/Löschen    


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo, Vivi,
also, ich glaube, da├č "Flohmarkt" schon richtig gew├Ąhlt
wurde. Auf den Flohmarkt kommen doch Sachen und Dinge
die man noch irgendwo af dem Speicher oder im Keller hat.
Hier legt man aus dem Keller (Gef├╝hl, Bauch) etwas
raus und aus dem Speicher (Kopf, Hirn)....
Meistens sind es Gef├╝hle und Gedanken aus der Kinderzeit.
Diese Gef├╝hle und Gedanken nimmt die Weihnachtszeit
in Beschlag - sie bedient sich ihrer.

Im weitesten Sinne bedient sich auch die Wirtschaft
solcher Kindheitsgef├╝hle und Gedanken (na, ja und
beutet sie und uns dadurch aus)
Und wir lassen uns gerne ausbeuten, aus Sentimentalit├Ąt
etc.....
Allerdings, wer wirklich gl├Ąubig ist, der braucht
das Ganze nicht - f├╝r den m├╝├čte eigentlich jeder
Tag Weihnachten seinDer Gl├Ąubige hat denn inneren
Sinn erfa├čt, der Nichtgl├Ąubige l├Ą├čt sich von
├äu├čerlichkeiten verf├╝hren und blenden....

In diesem Sinne
einen sch├Ânen 1.Advent
und ganz lieben Gru├č
von Klopfstock

Bearbeiten/Löschen    


Sandra
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Viola,

ich halte auch jedes Wort f├╝r sehr treffend gew├Ąhlt. "Ein Flohmarkt der Gef├╝hle" ist das, was uns Weihnachten dargeboten wird - und wir greifen wie jedes Jahr kr├Ąftig zu

Sch├Ân zu lesen.

LG
Sandra

Bearbeiten/Löschen    


Vivi
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jun 2003

Werke: 320
Kommentare: 774
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Sanne, Klopfstock und Sandra!
Danke Euch f├╝r Eure Komms. Es ist wohl jedes Jahr so, dass man kurzzeitig die Gef├╝hle auskramt. Eigentlich schade.
Danke Euch und liebe Gr├╝├če Viola
__________________
Erfahrung ist immer die Parodie auf die Idee.
Goethe

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!