Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92207
Momentan online:
355 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
langsam drohen sanfte flieger
Eingestellt am 04. 11. 2010 21:27


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
HerbertH
???
Registriert: May 2007

Werke: 860
Kommentare: 6461
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HerbertH eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

langsam drohen sanfte flieger
sechsgeeckte Àste fingern

kalt im fluge
      hart im fallen

schwarzer torus rutscht im weißen
wasserlachen bildend weiter

fĂŒhrt gerade
      aus dem leben

stahl verplankt verspricht verharren
streckt die bleche bis zum reißen

unter lasten
      weichen streben

weich gerundet liegen wehen
noch scheint licht ins weite tiefe

spuren folgen
      stumm im dunkel



__________________
© herberth - all rights reserved


Version vom 04. 11. 2010 21:27

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


gitano
Guest
Registriert: Not Yet

Lieber Herbert!
Eine harte Nuß in Metaphern, ich versuche mal eine erste AnnĂ€herung:

S1 sehe ich Schneeflocken vor mir
S2 schwarzer torus =Autoreifen?
S3/S4/S5 Auto-Unfallgefahren/-folgen
S5 wÀre auch möglich als Naturbild: BlÀtterhaufen, Schneewehen

ganz schön kniffelig.

ansich eigentlich ein ernstes Thema.
Die langen Laute dehnen tatsĂ€chlich und betonen zusammen mit der Metrik das wehmĂŒtig skeptische...
im Wechsel mit kurzen und auch dumpfen Abschnitten wie

spuren folgen
stumm im dunkel

oder hier:
stahl verplankt verspricht verharren

Beim Nachbilden von Elegien kommt mir soetwas hÀufiger unter
Metrik nach Klangschwere ist absolut spannend fĂŒr mich.

Ich wĂŒrde es fast experimentell sehen,
sehr selten in dieser Konsequenz!

Sollte ich mich inhaltlich total verirrt haben, sorry!
Tut aber dem anderen Aspekten keinen Abbruch.
Ein sehr spannender Text ist Dir da gelungen
gitano

Bearbeiten/Löschen    


HerbertH
???
Registriert: May 2007

Werke: 860
Kommentare: 6461
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HerbertH eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo gitano,

Deine "erste AnnĂ€herung" trifft schon sehr genau die Idee dieses Gedichts. Klasse Das freut mich, weil ich manchmal zu stark 'verkrypte', weil es dann spannender werden soll. Das ist eine Gratwanderung, die diesmal anscheinend geglĂŒckt ist.

Es ist die Beschreibung eines Autounfalls, und der Furcht davor und dem Schneeeinfall und den Folgen, und auch Naturbeschreibung gemischt mit eher gefĂŒhlsbeladenen Bildern ("wehen").

HĂ€ttest Du mich nach einem beschreibenden Wort fĂŒr dieses Gedicht gefragt, hĂ€tte ich "langsam" gesagt. Es ist eine Zeitrafferaufnahme. Aber Dein "elegisch" trifft es wohl noch besser.

Wegen der strengen Metrik hĂ€tte man es auch nach Feste Formen stellen können, wegen verschiedener Reimformen sogar nach Gereimtes. Es hat sicherlich auch experimentelle ZĂŒge.

Auf jedenfalls hat es Spass gemacht, die mit Dir diskutierten Ideen (Klang/Metrum/Assonanzen) hier mal auszuprobieren.

lG

Herbert
__________________
© herberth - all rights reserved

Bearbeiten/Löschen    


HerbertH
???
Registriert: May 2007

Werke: 860
Kommentare: 6461
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HerbertH eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
sechsgeeckte Àste fingern

Hallo gitano,

schaue Dir mal Bilder von Schneeflocken an, z.B.

Hier klicken

Hier klicken

Hier klicken

dann wird klar, was das fĂŒr "sechsgeeckte Ă€ste" sind, die da fingern

lG

Herbert
__________________
© herberth - all rights reserved

Bearbeiten/Löschen    


4 ausgeblendete Kommentare sind nur fĂŒr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
ZurĂŒck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!