Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92255
Momentan online:
263 Gäste und 9 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
langsam ersaufen
Eingestellt am 11. 04. 2002 13:39


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil



im regen ertrinken mit kevin coyne
im ohr
von einer schneewalze erfasst werden
und robert redford im rollkragenpullover
sehen
ein erdenbĂĽrger fand den tod in einer
mĂĽllpresse
den zeitungsausschnitt pinnte ich mir
an die wand
da fällt mir der film „magnolia“ ein, in
dem es in einer szene kröten regnete
ein starker film
mit tom cruise mal anders
herrjeh, den letzten satz streiche ich
der hört sich beschissen an
stattdessen

mit david bowie ins all driften
ohne die chance auf rĂĽckkehr
ein stier nimmt mich auf die hörner
und hemingway grinst mich
an
wenn ich doch dieses nervöse zucken
des linken augenlids nicht hätte
gott – die nerven!
warum kommt mir jetzt didi hallervorden in den sinn?
dieser gedanke sprengt das ganze gedicht
nein, dann doch lieber mit reinhold messmer
auf den spuren des yeti
wenn die luft zu dĂĽnn wird, kriege ich eine
mund zu mund beatmung
mit echten barthaaren

scheiße – und denke an bruce willis, wie er als weltraum-
pirat hildegard begattet
ich stecke in meinem raumanzug und pendele
da drauĂźen
rum
mal bin ich im blickfeld
dann verschwunden
ich hänge an der nabelschnur, und plötzlich ist am anderen
ende
johannes rau - der bundespräsident
im ersten moment habe ich angst, aber dann
beruhigt mich sein lächeln

sich in die wĂĽste verabschieden ohne einen tropfen
wasser aber mit einem neuen satz batterien
fĂĽr den walkman
und wisst ihr, was ich auflege?
ton, steine, scherben
tom erhängte sich im nebenraum seiner kneipe
an einem holzbalken
während rio reiser ...

nee, ich pack`s nicht mehr
ich werde eine runde weinen gehen
und dann zurĂĽckkommen


__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


jon
Foren-Redakteur
Fast-Bestseller-Autor

Lektor
Registriert: Nov 2000

Werke: 147
Kommentare: 6206
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um jon eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

...oh mann ist das prima! Dieses in der luft hängen und von da nach da pendeln ohne wirkliche aussicht, mal in seiner mitte zur ruhe zu kommen. Genialer schluss.

Frage am Rande: Lief da zufällig der Fernseher im Hintergund?
__________________
Es ist nicht wichtig, was man mitbringt, sondern was man dalässt (Klaus Klages)

Bearbeiten/Löschen    


margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
no tv

nein, es lief kevin coyne, und ich saĂź vorm computer,
während ich colabier trank - das war alles -
das andere spielte sich in meinem kopf ab.

danke für deinen kommentar. ich hörte noch nie von dir
bis zum heutigen tag.

margot
__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen    


jon
Foren-Redakteur
Fast-Bestseller-Autor

Lektor
Registriert: Nov 2000

Werke: 147
Kommentare: 6206
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um jon eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
...so trifft man sich

Hallo margot!

„ich hörte noch nie von dir
bis zum heutigen tag“ ... ging mir umgekehrt auch so – bis du dich ins SF-Forum "verirrtest". Die Welt mag klein sein – die Lupe ist offenbar ziemlich groß. Damit mir deine erfrischend präzisen (was die Textarbeit angeht – da spürt man den Mathematiker ) und (inhaltlich) originellen Texte nicht mehr entgehen, hab ich dich in meine Lieblings-Liste aufgenommen – also wenn du dich verfolgt fühlst, dann bin ich wohl schuld...
__________________
Es ist nicht wichtig, was man mitbringt, sondern was man dalässt (Klaus Klages)

Bearbeiten/Löschen    


margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
hildegard ist eine bequeme sau

jon, du machst mich neugierig auf deine texte,
die wohl hauptsächlich der science fiction angehören.
es ist ein bißchen früh für hochtrabende gespräche.
was ist eigentlich nicht science fiction?
manchmal fĂĽhle ich mich schon heute in die zukunft versetzt,
nur merke ich das nicht richtig. wohl spätestens dann, wenn
ich abnippele. dann wird mir wohl klar werden, daĂź ich
ein leben lang protagonist eines science fiction films war.

bis dann - jon - ich fĂĽhle mich nur von mir selbst verfolgt.

margot
__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen    


Sanne Benz
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Magot,
ich dachte immer,ich hab viel Fantasie..ich wĂĽrde immer am Rande des Wahnsinns entlang laufen..
das ist wieder einer Deiner typischen Texte..
gefällt mir suuper..genial..
lG
Sanne

Bearbeiten/Löschen    


margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
hallo sanne

ich freue mich, wenn meine texte gefallen.
die phantasie muß ich manchmal förmlich aus mir heraus-
kitzeln, weil ich ansonsten ein ruhiger und ĂĽberlegter
mensch bin. wenn die phantasie dann loslegt, muĂź ich
aufpassen, daĂź sie nicht mit mir durchgeht - und ich denke,
die ganze welt wäre eine theaterbühne. der wahnsinn hat
mich noch nicht, aber ich kämpfe manchmal mit depressionen.
was schlimm genug ist. im grunde geht`s mir ziemlich gut.
aber wieviel "wohlbefinden" verträgt der mensch?
jetzt aber los - das wetter ist zu schön, um vor dem
computer zu versauern. und es soll kälter werden.

margot
__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂĽck zu:  Kurzprosa Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!