Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92195
Momentan online:
344 Gäste und 12 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
lautlos
Eingestellt am 27. 09. 2004 22:07


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
jean de caire
Festzeitungsschreiber
Registriert: Sep 2004

Werke: 39
Kommentare: 13
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um jean de caire eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

harmlos
ohne harm
sind gedanken
die nicht wanken!
machen warm
lindern schmerz
ohne scherz
ohne nerz
in mein herz!

sorglos
ohne sorgen
stehen zeichen
die nicht weichen
jeden morgen
schon bereit!
ohne zeit
ohne leid
mit zur seit

furchtlos
ohne furcht
kommen silben
die vergilben!
niemand hurcht
richtig hin!
ohnehin
ohne sinn
wie ich bin!

endlos
ohne ende
flieĂźen worte
milder sorte
sehr behende
aufs papier!
ohne gier
ohne zier
doch von mir!

planlos
ohne plan
strömen sätze
nicht gesetze
mit elan
ich's niederschreib!
ohne bleib’
ohne treib
mir vom leib!

schmerzlos
ohne schmerz
werden keime
zarte reime!
und mit herz
sie erblĂĽhn!
ohne sühn’
ohne müh’n
mir sie glĂĽhn!

lautlos
ohne laut
folgen verse
meiner ferse!
schön gebaut
sie entsteh’n
ohne weh’n
ohne dreh’n
mir genehm!

formlos
ohne form
wachsen strofen!
katastrofen,
die enorm
in ihrer masse!
ohne klasse
ohne rasse
nun ich passe!

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Sandra
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo jean de caire,

Erst einmal ein herzliches Willkommen in der Leselupe. Nicht schlecht, nicht schlecht, dein Einstandsgedicht! Ein Rhythmus der mitreißt und akzentuiert. Ein paar Verse weniger wären meiner Meinung nach besser. Die folgenden beiden Beispiele empfinde ich als zu konstruiert und das Lesevergnügen flacht durch die Länge des Gedichtes ein wenig ab.

quote:
schmerzlos
ohne schmerz
zarte keime
werden reime!
und mit herz
sie erblĂĽhn!
ohne sühn’
ohne müh’n
mir sie glĂĽn!

[lautlos
ohne laut
folgen verse
meiner ferse!
schön gebaut
sie entsteh’n
ohne weh’n
ohne dreh’n
mir genehm!
/quote]

LG
Sandra

Bearbeiten/Löschen    


Heidi Hof
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo jean de caire

toller Rhythmus!
Dein Werl ist sehr lang, und dennoch habe ich es bis zum Schluss gelesen, das heiĂźt schon was

Anmerkungen:

Was heiĂźt: mir sie glĂĽn!
Ist das ein Tippfehler?

Letzte Zeile:

nun ich passe!

Da wĂĽrde ich, ich nun passe! draus machen.
Frag mich nicht warum, das kommt aus meinem Bauch, sowas habe ich schon mal.



Ich mag dein Werk, ich denke es ist gelungen, und mit Freude zu lesen.


LG Heidi

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂĽck zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!