Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92211
Momentan online:
262 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
los gelassen
Eingestellt am 19. 01. 2008 17:48


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Karl Feldkamp
Routinierter Autor
Registriert: Aug 2006

Werke: 849
Kommentare: 4766
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Karl Feldkamp eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

haltmichlassmich

lebenszeichen genug herzklopfen
stark rastlos und
ohne schlaf gegen den letzten frost

haltmichlassmich

die vorgartenbuche streckt verlegen
der blassen januarsonne
braune blÀtter vom letzten jahr entgegen

haltmichlassmich

unbekannt dieser vogel trÀllert versteckt
gegen straßenlĂ€rm
ein hahn krÀht heiser und viel zu spÀt

haltmichlassmich

wolkenlochblau einen moment nur
aussicht ins endlose

haltmich lass

mich

__________________
Bei jedem Irrtum hat die Wahrheit eine neue Chance.

Version vom 19. 01. 2008 17:48
Version vom 21. 01. 2008 14:16

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Eve
Routinierter Autor
Registriert: Mar 2001

Werke: 28
Kommentare: 516
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Eve eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Karl,

dein Text ist ein bisschen schwierig zu lesen, weil ich teilweise nicht weiß, was zueinander gehört. Dennoch ist da etwas, das mich packt.

quote:
haltemichlassmich

lebenszeichen genug herzklopfen
stark rastlos und
ohne schlaf gegen den letzten frost

haltemichlassmich

die vorgartenbuche streckt verlegen
der blassen januarsonne
braune blÀtter des vorjahrs entgegen

haltemichlassmich

unbekannt dieser vogel trÀllert versteckt
gegen straßenlĂ€rm und
ein hahn krÀht heiser und viel zu spÀt

haltemichlassmich

wolkenlochblau einen moment nur
aussicht ins endlose

haltemich lass

mich

Die "Aussicht ins Endlose" ist ein wundervoller Schluss ... bei dem blauen Satz in der zweiten Strophe bin ich nicht sicher, ob das passt, denn BlĂ€tter fallen ja normalerweise im Herbst ab. Vielleicht ginge es mit dĂŒrren Ästen? Oder aber du berufst dich auf dichterische Freiheit ;-) auch bin ich noch unschlĂŒssig, ob das doppelte "vor-" (Vorgartenbuche und Vorjahr) einmal ersetzt besser klĂ€nge ...

Die sich durch den ganzen Text ziehende Wiederholung von "haltemichlassmich" betont meiner Meinung nach die Eindringlichkeit des Gehalten-Werden-Wollens und des gleichzeitigen Wunsches, nicht eingeengt zu werden - so sehe ich das zumindest.

Dein Text hat schöne Einzelszenen, die berĂŒhren, aber so ganz verstehe ich ihn (noch) nicht ... muss ich noch ein paar Mal lesen ;-)

Viele GrĂŒĂŸe,
Eve

Bearbeiten/Löschen    


Karl Feldkamp
Routinierter Autor
Registriert: Aug 2006

Werke: 849
Kommentare: 4766
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Karl Feldkamp eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe eve,
herzlichen Dank fĂŒr deine ausfĂŒhrliche Reaktion. Deine Tipps habe ich schon realisiert.
Es gibt wirklich Buchen, die im Januar noch ein paar VorjahresblĂ€tter an ihren Ästen haben.

Liebe GrĂŒĂŸe
Karl
__________________
Bei jedem Irrtum hat die Wahrheit eine neue Chance.

Bearbeiten/Löschen    


5 ausgeblendete Kommentare sind nur fĂŒr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
ZurĂŒck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!