Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
344 Gäste und 18 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
macnhmal ist's 1-4
Eingestellt am 13. 06. 2007 17:31


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Paul
Häufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2000

Werke: 286
Kommentare: 62
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

manchmal ist's 1


und manchmal ist’s,
dass der nächlichen traum
am tage nicht enden will und
obwohl du schon die augen geöffnet,
beim frühstück vielleicht oder im bus,
egal wo oder wann du durch diesen tag schreitest,
alles bleibt traum nur und vage und
du mittendrin wie schwebend,
wie unsichtbar
in einer fremden welt.


manchmal ist’s 2

und manchmal ist’s
wie eine klammer,
wie eine zange,
die dein herz presst
wie ein amboß,
den eine unsichtbare hand
drehung um umdrehung,
fester immer fester und
wieder wie im traume
bleibt dein schreien unerhört,
bleibt stumm und
dringt an niemandes gehör,
bleibt dir,
in dir,
bis zum letzten atemzug



manchmal ist's 3

und manchmal ist's
leicht undendlich leicht
wie federflaum oder
schmetterlingsflügelschlag,
wie die pirouette einer ballerina,
oder wie das lied der lerche auf dem felde und
alle augen scheinen dir zu leuchten,
zu zwinkern dir und zu und lächeln -
die welt in ihrer pracht
liegt dir zu füssen und
flüstert hingebungsvoll
in lauer sommernacht:
nimm mich!



manchmals ist's 4

und manchmal ist’s
schwer, tonnenschwer lastet dir
das weltgefüge wie atlas
auf den zarten schultern und
wie sisyphos rollst du
den einen gedanken
immer wieder fortan und
weit und breit
keine erhabenheit,
die dir labsal wäre, nein
unrat nur und tand
wohin dein müdes auge blicket,
ja, müde bist du, sehr müde und
sehnst dich schon nach
ewger ruh.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


JoteS
Foren-Redakteur - tippende Inquisition
Manchmal gelesener Autor

Registriert: Oct 2003

Werke: 409
Kommentare: 3959
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um JoteS eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

...einfach das entscheidende Quäntchen zuviel mit den Metaphern und der Grammatik gespielt. Eine wilde Mischung aus wirklich anrührender Lyrik und sprachlichen sowie logischen Grausamkeiten. Bei oberflächlichem Lesen toll, schaut man zu genau hin grausam.

Ich kann mir vorstellen, dass hier die Wertungen extrem unterschiedlich ausfallen werden. Mir ist's einfach zuviel gewollt (und trotzdem ist einiges sehr gelungen).

Ãœber folgende zwei Stellen solltest Du auf jeden Fall nachdenken:

dass der nächlichen traum

wie eine klammer,
wie eine zange,
die dein herz presst
wie ein amboß, Eine Zange und eine Klammer pressen wie ein Amboss - da klopft mir das Herz wie eine Klingel! Autsch.

LG

Jürgen
__________________
Oh lodernd Feuer! (Ustinov als Nero)

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!