Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m√ľssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92195
Momentan online:
495 Gäste und 19 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
mein Fixstern
Eingestellt am 25. 09. 2003 19:05


Autor
Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.
Aceta
???
Registriert: Apr 2002

Werke: 122
Kommentare: 715
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Aceta eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Mein Fixstern

_____________


Ich liebe Dich -

Deine Zuversicht, die Dich auf vollen Parkplätzen
in die erste Reihe fahren läßt, wo Du dann tatsächlich
einen freien Parkplatz findest. -

Deine Aura, die Dir auch nach vielen R√ľckschl√§gen
bleibt, bis Du am Ende Visionen und Sehns√ľchte verwirklichst,
die zu tr√§umen andere nie √ľberhaupt versucht h√§tten !

Deine leuchtenden Augen, die nicht nur sehen,
sondern auch h√∂ren k√∂nnen ‚Äď letztlich f√ľhlen ‚Äď bis tief
in die Seele anderer Menschen.

Deine Hände, gelegentlich unwillig nur mit Werkzeug,
aber zauberhaft mit Pinsel und Farbe arbeitend,
... und so voller Zärtlichkeit zu mir.

Deine W√§rme bei mir ‚Äď nicht nur wenn die Nacht k√ľhl ist
und mich friert - sondern vor allem dann,
wenn ich Angst bekommen könnte ...

Deine Ruhe und Liebe, die mich entspannen lassen,
wissend und sp√ľrend ‚Äď Du bist da und Du bist
der Fixstern meines Lebens.

__________________
mit dem Herzen sehen ... (der kleine Prinz)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Mirko Kussin
Foren-Redakteur
Manchmal gelesener Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 8
Kommentare: 501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Mirko Kussin eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
prosalyrik

hallo aceta,
ist ein ganz schöner text geworden, allerdings stoße ich mich etwas an der form... ist das noch ein gedicht? oder schon eher prosalyrik?
ist etwas schwer zu erkl√§ren, aber du k√∂nntest den text auch satz an satz hintereinander schreiben, als "normalen" flie√ütext, ohne, da√ü sich in der aussage irgendetwas √§ndern w√ľrde...mir fehlt da etwas die "verdichtung"...
ich glaube mit der h√§lfte der w√∂rter k√∂nntest du genau das gleiche aussagen, aber es w√ľrde viel kr√§ftiger wirken und den text eher zu einem gedicht machen.

hab mir mal erlaubt in den ersten zwei zeilen zu verdichten, hoffe du empfindest das jetzt nicht als respektlos...

Ich liebe Dich -

Deine Zuversicht, die Dich auf vollen Parkplätzen
in die erste Reihe fahren läßt, wo Du dann tatsächlich
einen freien Parkplatz findest. -


Deine Aura, die Dir auch nach vielen R√ľckschl√§gen
bleibt, bis Du am Ende Visionen und Sehns√ľchte verwirklichst,
die zu tr√§umen andere nie √ľberhaupt versucht h√§tten !

usw halt....
ach und noch was...in der dritten strophe hast du zweimal "tief" das liest sich nicht so sch√∂n; in der f√ľnften strophe sind es die zwei "ist" die die sache unrund machen...
so das solls jetzt aber wirklich gewesen sein :-)
gruß mirko
oh verdammt ich kanns nicht lassen: letzte zeile..."deine ruhe und liebe..." sollte es da nicht "die mich entspannen lassen" heißen? weil sind ja zwei...

__________________
"I am only what you made me - I am a reflection of you"
Charles Manson

Bearbeiten/Löschen    


Aceta
???
Registriert: Apr 2002

Werke: 122
Kommentare: 715
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Aceta eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Super Kritik!

Hi -

irgendwo in der LL habe ich vor kurzem gelesen:
"Wenn die Kritik benotet werden k√∂nnte, g√§be ich hierf√ľr eine Eins!"
Das trifft f√ľr Deinen Kommentar zu!
Vielen Dank!

*lächel*

Die Verdichtung war einmal mein Problem - ich habe mich davon weg bewegt - und schreibe inzwischen oft Texte, denen ich nur noch Form gebe - weil damit Gedanken formal zusammengefaßt werden, weil die Form den Lesefluß in einer Weise steuert, die ich steuern möchte.

Hey - bin ich damit wieder einmal im "falschen Forum?"

Hinweis f√ľr alle anderen Leserinnen und Leser - die Kritik greife ich auf und ver√§ndere jetzt das Gedicht - zuversichtlich, da√ü es damit gewinnt!

Aceta
__________________
mit dem Herzen sehen ... (der kleine Prinz)

Bearbeiten/Löschen    


jenn
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Aug 2003

Werke: 1
Kommentare: 12
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

an dem gedicht, oder was es nun immer ist, gef√§llt mir gerade die erste "strophe" mit den parkpl√§tzen so wie sie ist. ich finde es sind gerade solche kleinen dinge, die einen menschen liebenswert machen und es ist eine tolle idee, das so zu beschreiben. ich habe das gef√ľhl, da√ü sich der erste abschnitt total von dem nachfolgenden unterscheidet.

Bearbeiten/Löschen    


Zur√ľck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!