Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92266
Momentan online:
247 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
meinetwegen rundum
Eingestellt am 22. 12. 2010 01:20


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Venus
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Oct 2003

Werke: 99
Kommentare: 869
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Venus eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

meinetwegen rundum
(oder hommage an den einzigen jochen)


so nach oben offen
hernach unten endlos
machst du mir den kopf
besoffen
endlich

merk ich links gerichtet ist mir richtung sinngetroffen
herrlich

herzlich einerlei


┬ęgabriele schmiegelt


__________________
den wind im r├╝cken, sterb ich mich ein
in den gro├čpassat -
und lebe erst recht

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


gareth
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Dec 2003

Werke: 132
Kommentare: 783
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um gareth eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Dieses ist

ein gutes, kraftvolles Gedicht.

Lyrik ist, wenn Worte Gef├╝hle und Bilder und eine Art neues Wissen erzeugen.

Sch├Ân, dass Du doch noch schreibst, liebe Gabriele.

Immer wenn eine Deiner Schweigephasen beginnt, beginnt sich die Sorge zu regen, dass es eine endg├╝ltige sein k├Ânnte.

Aber nun wissen wir, dass wir nur immer ein bisschen Geduld mitbringen m├╝ssen und dass immer wieder alles gut wird :o)

Erfreut
gareth

__________________
Wie h├Ąsslich ist ein schr├Ąges Treiben,
da lob ich mir mein tr├Ąges Schreiben.

Bearbeiten/Löschen    


Venus
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Oct 2003

Werke: 99
Kommentare: 869
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Venus eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Danke, gareth,

ich freu mich sehr, dass du hier warst und mich deinen Eindruck hast wissen lassen.

Ja, du hast freilich recht, dass Lyrik etwas geben soll; im best case einfach ein gutes Gef├╝hl. Und hinter dem steckt dann meist etwas ruhiges, braves und im guten Sinn eindringliches - und das ist gut so.


Lass dir sagen, gesch├Ątzter Autorenfreund, dass ich schon noch schreibe. Nicht mehr so "laut" halt und nicht mehr unter Zwang. Es schreibt sich eben so f├╝r mich und f├╝hlt sich dabei einfach und leise richtig an.

Dieses Gedichtchen erfordert keine Interpretation. Sicherlich darf man, wenn man m├Âchte, muss aber nicht. Vielleicht hat es dir deshalb gefallen?


Ich gr├╝├če dich ganz herzlich,
verbunden mit den Besten W├╝nschen f├╝r das Neue Jahr,

Gabi

PS:
Bitte entschuldige, dass meine Antwort erst so sp├Ąt erfolgt. Ich war im Skiurlaub und bin erst seit gestern (wohlbehalten und unbesch├Ądigt) zur├╝ck.
__________________
den wind im r├╝cken, sterb ich mich ein
in den gro├čpassat -
und lebe erst recht

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!