Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5562
Themen:   95469
Momentan online:
431 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
mikromärchen 1
Eingestellt am 05. 12. 2012 21:07


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
werner h. freundlich
Festzeitungsschreiber
Registriert: Nov 2012

Werke: 13
Kommentare: 19
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um werner h. freundlich eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Schneewittchen (Zwerg, von Jäger aus)



jetzt aus der nähe
wo er so daliegt
ja
zugegeben.

aber vom hochstand
auf schußweite
ich schwöre:
wie ein waschbär!




Die sieben Raben

krah
krah
krah
krah
kuckuck
krah
krah



Försters Lied (Hänsel und Gretel, von Förster aus)

sauzechn de
oleidigen de
mistgschroppn de
dreckigen de
den ganzen woid
homs mir scho wieder
derbröselt

die hex suis huin

saun de




Froschkönig


nachdem die prinzessin
den frosch geküsst
und er sich
in einen stattlichen prinzen
verwandelt hatte
küsste dieser sie
umgehend sogleich
zehntausendundeinmal wieder.

leider ohne erfolg.



Froschkönig 2

da am vortag
die böse fee
wieder einmal
ein mordsöl
gehabt hatte
verwandelte sie
den prinzen
versehentlich
anstatt in einen frosch
in ein wahres riesentrumm
von dinosaurier.

er starb sofort aus.


Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2309
Kommentare: 11400
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Es ist eine sehr interessante Verarbeitung wohlbekannter Märchen.
Auch sprachlich sehr gelungen.
Wir erhalten eine Klitterung verschiedener Formen und verschiedener lyrischer Tonarten.
Der Dialekt erinnert mich an den meiner Kindheit, aber er ist natürlich anders. Ungefähr: Dass ich das noch darlab kunnt.
__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


werner h. freundlich
Festzeitungsschreiber
Registriert: Nov 2012

Werke: 13
Kommentare: 19
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um werner h. freundlich eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
@bernd

danke bernd für deinen kommentar - du bringst die intention, die hinter den mikromärchen steht, sehr gut auf den punkt. im vordergrund steht dabei natürlich der spaß am wildern in den zwischenzeilen von, wie du schreibst, wohlbekannten themen. verknappung und ungewohnte perspektiven sind die einfachen mittel - der lyrische anspruch wird von mir jetzt gar nicht so erhoben, ich seh die textchens mehr als heiter-anarchisches re-mixen und/oder extrahieren, das beim lesen zumindest auch ein wenig schmunzelfaten zeichnen soll. dialekte verwende ich immer wieder gerne und bisweilen rücksichtslos - so wie der förster, so spricht man ungefähr in meiner heimat, mürztal, steiermark... ich bediene mich aber aller möglichen dialekte, mische/mixe auch gerne, ungeniert und formbefreit...
liebe grüße und besten dank,
werner

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Werbung