Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92225
Momentan online:
353 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
minnesang
Eingestellt am 20. 04. 2002 13:08


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
flammarion
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Jan 2001

Werke: 278
Kommentare: 8208
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um flammarion eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Anbetung

Oh holde Maid, so minniglich,
wie lieb ich dich so inniglich!
Oh holde Jungfrau, zart und fein,
willst du mein Feinsliebchen sein?

Ich bin dir treu mit Herz und Hand
und hülle dich in güld Gewand.
Ich schenk dir Silber, Edelstein
und von dem Gold ein Ringelein.

Als unsrer Liebe Unterpfand
wie s Sitte ist in unserm Land.
Oh holde Jungfrau, sag nicht nein,
es würde nur mein Tod doch sein.

__________________
Old Icke

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


moloe
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Dec 2000

Werke: 131
Kommentare: 413
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um moloe eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
...

*smile*

...mehr kann ich dazu nicht sagen. einfach nur sehr schön.

mfg & alles liebe

manfred loell
>moloe<
__________________
liebe ist wie ein klarer sternenhimmel bei mondesschein, so wunderschön zu geniessen und doch so unerreichbar fern…

© 2001 by manfred loell

Bearbeiten/Löschen    


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

minnesang

Hallo, flammarion,

es ist schön solch ein Gedicht in einer Zeit zu lesen,in der es immer nur um plumpes "Anbaggern" geht.
In einer Zeit in der ein langgedehntes "Booohhh!"ein
Zeichen höchster Verzückung ist. In einer Zeit, in der
die meisten Männer (sofern ihnen ein Mädchen gefällt)
mit einem "Eeeehh, Tussi!!!"ihre Begeisterung ausdrücken.
Gefällt mir sehr, Deine "Anbetung"!!!

Schöne Grüße von

Bearbeiten/Löschen    


flammarion
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Jan 2001

Werke: 278
Kommentare: 8208
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um flammarion eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
oh,

danke, danke, ihr lieben! ja, mir war mal so nach mittelalter, wo ich doch so eine schöne barockfigur habe . . . lg
__________________
Old Icke

Bearbeiten/Löschen    


moloe
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Dec 2000

Werke: 131
Kommentare: 413
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um moloe eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
...keine ursache

hey flammarion,

keine ursache, darfst dich ja gerne austoben, wenn so was dabei rauskommt...

mfg & all goodness

manfred loell
>moloe<

__________________
liebe ist wie ein klarer sternenhimmel bei mondesschein, so wunderschön zu geniessen und doch so unerreichbar fern…

© 2001 by manfred loell

Bearbeiten/Löschen    


Pseudorinym
Häufig gelesener Autor
Registriert: Jan 2002

Werke: 19
Kommentare: 98
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Pseudorinym eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil



Ein schönes und gleichzeitig auch ein etwas naives Gedicht,
das sicher jedes mittelalterliche Herz zum überschwappen bringt.
Fehlt nur noch,daß sich Walther von der Vogelweide
auf die Knie wirft und ein Liedchen dazu trällert.

xxx

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!