Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92245
Momentan online:
322 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
montag
Eingestellt am 30. 11. 2017 09:25


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Mondnein
Routinierter Autor
Registriert: Feb 2014

Werke: 515
Kommentare: 3360
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Mondnein eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

    montag


am sonntag verendet ein schmetterlings fl├╝gel
im netz mosaik der zergliederten zeichen
verbr├Âselt zu brosamen staub in der weichen
substanz in die armstrong druckte sein siegel

am dienstag beginnen sich poren zu bohren
durchl├Âchern das nichts um dem sein seine bahn
zu bahnen ÔÇô sie bohrn ihren sporn in den wahn
neils tag aufzusp├╝ren ÔÇô myzel spur der sporen



__________________
sato bandhum asati nir avindan
hridi pratishya kavayo manisha

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Perry
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 1029
Kommentare: 3094
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Perry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo hansz,

Nils Amstrong dr├╝ckte seinen Fu├č (angeblich ) am 21.07.1969, einem Montag, in den Mondstaub, oder religi├Âs betrachtet,
"Denn Staub bist du und zu Staub wirst du werden."
Der Schmetterling steht als Symbol f├╝r eine Transformation bzw. Auferstehung.
Insgesamt lese ich deinen Text deshalb als eine universielle Betrachtung von Meilensteinen des Werdens und Vergehens.
Gern hineingesp├╝rt und LG
Manfred

Bearbeiten/Löschen    


Mondnein
Routinierter Autor
Registriert: Feb 2014

Werke: 515
Kommentare: 3360
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Mondnein eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ja, Perry,

was Du drin siehst, das pa├čt alles so genau wie Neils Sohle in die gepr├Ągte Spur.
Wobei ich mir "geleistet" habe, die L├╝cken im Nichts als mit Sein gef├╝llte Risse zu "behaupten", wie in einer Bild-Inversion, wo Schwarz zu Wei├č umkippt.

grusz, hansz


__________________
sato bandhum asati nir avindan
hridi pratishya kavayo manisha

Bearbeiten/Löschen    


Trainee
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Oct 2017

Werke: 3
Kommentare: 274
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Trainee eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Hansz,

wenn ich etwas von dir lese - und ich lese alles - freue ich mich stets, dass ein so geistreicher Kreativer den Weg in die Lupe gefunden und sich hier sogar durchgesetzt hat.

Wir haben uns ja neulich schon einmal ├╝ber die Balance zwischen Kunstfertigkeit und Anr├╝hrung der Leser unterhalten. Keine leichte Sache, wenn man bedenkt, dass das eigene lyrische Verm├Âgen in der Regel mit der Zeit zunimmt, die Distanz zum Leser leider auch.
Umso wichtiger ist es, die Sinne anzusprechen - ein Gedicht erfahrbar zu machen; und dies ist dir hier aus meiner Sicht vortrefflich gelungen.
M├╝sste ich nicht, wie wir alle, ein wenig mit guten Wertungen haushalten, w├╝rde ich dich fast immer mit passenden Hausnummern "beschenken."

Besonders sch├Ân (und kritisch):

quote:
am sonntag verendet ein schmetterlings fl├╝gel
im netz mosaik der zergliederten zeichen
verbr├Âselt zu brosamen staub in der weichen
substanz in die armstrong druckte sein siegel

Auf "Fl├╝gel" gibt es vermutlich keinen passenden Reim. Insofern h├Ąttest du aus meiner Sicht locker darauf verzichten und Zuflucht zu Folgendem nehmen

quote:
am sonntag verendet ein schmetterlings fl├╝gel
im netz mosaik der zergliederten zeichen
verbr├Âselt zu brosamen staub in der weichen
substanz in die armstrong sein siegel [ein]dr├╝ckte (?)

und die zweite Strophe entspechend anpassen k├Ânnen.

Kannst ja mal ├╝berlegen.

Liebe Gr├╝├če
Trainee
__________________
Mein Maul ist ein L├Âwe / mein Herz ein Kaninchen / Von fern bin ich Zora, von Nahem: Sabinchen (Simone Borowiak)

Bearbeiten/Löschen    


Mondnein
Routinierter Autor
Registriert: Feb 2014

Werke: 515
Kommentare: 3360
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Mondnein eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ja, Trainee,

so mu├č mans ausprobieren. Ein Schritt in Richtung: nat├╝rlicher Satzbau, Wortestrom wie erwartet, verst├Ąndliche Mitteilung.

Aber "dr├╝ckte" ist kein sch├Ân ausschwingender Ton, und "druckte" auch kein flie├čender Ausklang. Ich finde auch, da├č die "Siegel"-Metapher die Stelle verdient, im Ausklang, harmonisches Echo zum "Fl├╝gel".

Das hat einen Gegenstrich in der abstrakten Aufl├Âsung der Bilder, Aufl├Âsung ins Abstrakte, Atome-Staub.

grusz, hansz


__________________
sato bandhum asati nir avindan
hridi pratishya kavayo manisha

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!