Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
270 Gäste und 17 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
morgen sind kühe lila
Eingestellt am 17. 05. 2005 17:36


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
fenestra
Häufig gelesener Autor
Registriert: Jan 2005

Werke: 23
Kommentare: 118
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um fenestra eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

morgen sind kühe lila


kühe übermitteln löcher in
der wüste finden gewürze s
tatt detektoren flicken retor
ten aus dem stehgreif thea
ter ersetzen genlabore ozon
kanonen wachsen im atomm
üllendlager virtueller geschma
ckserlebnisse aus dem lila st
eaks verschwinden in kartof
felkakteen sind wunschkin
der verbrieftes denkenwarn
hinweise produziert man
im all kühe.


vera tutJ© 2005

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


MH
Routinierter Autor
Registriert: Jan 2004

Werke: 3
Kommentare: 319
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um MH eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
hallo fenestra,

ein interessantes experiment!
in form und sprache fast lustig, mit genügend emotionalem abstand vom thema.

"stehgreif theater"

ist das h absicht?
ich versuche mir so nebenbei eben ein solches theater
vorzustellen...

mfgMH
__________________
Aberglaube bringt Unglück.

Bearbeiten/Löschen    


fenestra
Häufig gelesener Autor
Registriert: Jan 2005

Werke: 23
Kommentare: 118
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um fenestra eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo, MH,

danke für deinen wohlwollenden Kommentar, ich habe zu diesem Experiment auch schon ganz verschiedene Meinungen gehört und bin mir gar nicht so sicher über die Qualität dieses Textes.

Ich schrieb spontan 9 Sätze über die Zukunft auf, ein paar gewagte Vermutungen (Kühe sind lila), Hoffnungen (Ozonkanonen flicken Löcher) und Ängste (Warnhinweise verschwinden aus dem Atommüllendlager), so, wie sie uns heute in den Köpfen spuken.

Jeden Satz teilte ich in drei Teile und kombinierte diese nach einem festen Schema neu.

So versuchte ich, einen Text zu schreiben, der jenseits der Logik ein diffuses (Wahn- oder Spaß-)Bild der Zukunft vermittelt.

Das h im Stehgreif ist volle Absicht, denn es gibt tatsächlich in der Pädagogik den Begriff "Stehgreif-Theater" für spontanes Rollenspiel! Auf Steg-reifes Theater wär ich gar nicht gekommen, interessant!

Viele Grüße
fenestra

Bearbeiten/Löschen    


MH
Routinierter Autor
Registriert: Jan 2004

Werke: 3
Kommentare: 319
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um MH eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
hallo fenestra,

"Das h im Stehgreif ist volle Absicht, denn es gibt tatsächlich in der Pädagogik den Begriff "Stehgreif-Theater" für spontanes Rollenspiel!"

...dann gehört das h leider weg.

mfgMH
__________________
Aberglaube bringt Unglück.

Bearbeiten/Löschen    


fenestra
Häufig gelesener Autor
Registriert: Jan 2005

Werke: 23
Kommentare: 118
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um fenestra eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Das find ich jetzt so lustig, dass ich mich gar nicht schäme wegen meines Rechtschreibpatzers...

Ich dachte mein Leben lang, Ste(h)greif kommt von "aus dem Stehen greifen", eine Idee aus der Luft greifen. Passt doch, oder?

Nun lese ich staunend im Herkunftswörterbuch (Duden):

quote:
"Das Wort 'Stegreif' bezeichnete wohl ursprünglich eine Seil- oder Riemenschlinge am Sattel. Die Fügung 'aus dem Stegreif' kam im 17. Jh. auf und meinte urspr. soviel wie "ohne vom Pferd zu steigen, schnell entschlossen".

Wieder was gelernt!

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!