Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92233
Momentan online:
420 Gäste und 19 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
muttertage, seitenhiebe
Eingestellt am 10. 05. 2003 14:52


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

mutter, du hast deinen tag
und ich soll dich ehren, weil
einst vater auf dir lag
kaffeekr├Ąnzchen und geschlechtsverkehr
jakobskr├Ânungsgeil
mit verw├Âhnaroma bis zum koma
schl├╝rfen wir das leben leer
mutter, la├č mich endlich los!
vielleicht erkennst du`s nicht:
ich bin schon gro├č!
war dein ganzes leben pflicht?
hausarbeit und familie
deine einzig lebenswerten ziele?
du bist meine mutter
ich br├Ąuchte einen therapeuten
der mir sagt: alles ist in butter!
das leben l├Ąsst sich nunmal
mehrfach deuten
begrabe endlich deine schuldgef├╝hle
sei nicht dein ganzes leben
auf der flucht
deine mutter wird es dir vergeben
liebe ist auch angenehme k├╝hle
doch du lebst deine freiheit
in der sucht
wunderst dich
und kommst nicht weit
du lebst ein antileben
weil du feige bist
vor lauter bindungsangst magst du
nicht geben
f├Ąllst als mutters├Âhnchen in ein loch
und gibst dennoch
zu gerne liebe statt der seitenhiebe
verzeihe deiner mutter, verzeihe dir
blut ist dicker
... als dein bier


__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Schakim

Wird mal Schriftsteller

Registriert: Jan 2002

Werke: 3
Kommentare: 2501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Schakim eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

halli, hallo, margot!

deine gedanken h├Ątte ich zwischendurch mit einem absatz versehen, w├Ąre etwas einfacher zum lesen gewesen ...

dieser "mutter-s├Âhnchen"-effekt beruht wohl auf ein bisschen gegenseitigkeit. wieviele geniessen es, noch im alter als der lieblingsjunge zu gelten? ist doch oft balsam f├╝r eine angeschlagene seele - wenigstens "mutti" mag einen noch, so wie man ist, sie kennt das ganze leben von einem - mehr oder weniger ... die t├Âchter werden eher losgelassen.

das dicke blut bindet - damit wirst du wohl recht haben, trotzdem gibt es die "stricke" die reissen, denn nicht alle wollen ein leben lang an einer schnur verbringen!

der muttertag ist ja wieder vorbei - wann ist schon wieder der vatertag?

w├╝nsche dir eine luftige woche!
schakim
__________________
┬ž┬ž┬ž> In jeder Knospe zeigt sich ein kleines Wunder beim Aufbl├╝hen <┬ž┬ž┬ž

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Moin Ralph,

vorweg mal..
ich freue mich zwar, wenn meine J├╝ngste was in der Schule gebastelt hat, mich ein Gedicht schrieb, aber ich habe diesmal ausdr├╝cklich gesagt:
Keine Blumen (hab eh genug im Garten)kein Geld ausgeben, kauft Euch selbst was Sch├Ânes!

Ich hasse solche "Muttertage", an denen wieder viele sich ne goldne Nase verdienen und wenn, dann finde ich, gibts noch 364 andre Tage im Jahr, wo man Muttern mal ne Blume schenken k├Ânnte oder den Abschwasch macht, etc.
Ich k├Ânnt kotzen, wenn ich die Leut ins Blumengesch├Ąft rennen sehe, die damit irgendeine Pflicht erf├╝llen wollen.

Zu Deinem Text.
Er beinhaltet mal wieder viele Themen, die zu einer Diskussion taugen.Ich fange lieber nicht an.*smile*

Ich halte es etwas f├╝r krass, das so zu schreiben..das Du "sie ehren sollst, weil der Vater einst auf sie lag.."
Wenn Du schreibst "Mutter lass mich endlich los"
nun, ich lese eher da raus..das Du ebenfalls nix am Hut hast mit solch Tagen, auch so an Deine Mutter denkst, und es dann eben so hin drehst.
Die Mutter meines Freundes legt auch null Wert drauf, aber dennoch gibts da was in Deinem Text, wo ich sage, das trifft auf sie zu. Aber darum gehts ja nicht hier.

So, meine Gedanken mal dazu...
hab nen sch├Ânen Tag
lG
Stoffel

Bearbeiten/Löschen    


margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

danke, ihr beiden - da├č ich das erzeugnis eines einzigen
liebesaktes war, finde ich nunmal kra├č.
macht nichts - nun bin ich da.
vielleicht lag auch meine mutter obenauf oder ihm kam
es in einer anderen stellung. was spielt das f├╝r eine
rolle?
hier bin ich! ich liebe meine mutter. ich liebe meinen
vater. ich liebe meine beine und arme.

ich liebe die erde. ich liebe die kinder. ich liebe
das leben.

ich schei├če auf alle muttertage der welt.

ralph

__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!