Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92203
Momentan online:
262 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
nachhaltigkeit
Eingestellt am 29. 09. 2009 22:15


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
samuel
gesperrt
???

Registriert: Feb 2004

Werke: 354
Kommentare: 605
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

nachhaltigkeit

wenn er am boden liegt
und nach luft schnappt
und ich ihm schon in die eier getreten habe

halte ich nach

__________________
Es nehmet aber
Und giebt Gedächtniß die See,
Und die Lieb’ auch heftet fleißig die Augen.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Ralf Langer
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2009

Werke: 304
Kommentare: 2919
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ralf Langer eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hallo samuel,
also mal wieder
eine knappe Sentenz

Kurz, bündig, abgründig

Kritik gefällig?

Die dritte Zeile ist mir zu lang.
Sie schmiegt sich nicht gut an die
ersten beiden kurzen aber schlagkräftigen Zeilen.

Habe aber auch keine bessere Idee
um die Brutalität einerseits und die Wehrlosigkeit
andererseits auszudrücken

Insgesamt:
Politisch nicht korrekt, also böse und gut
fühlte mich ertappt!
Lg
Ralf
__________________
RL

Bearbeiten/Löschen    


samuel
gesperrt
???

Registriert: Feb 2004

Werke: 354
Kommentare: 605
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Mein Gedicht ist mein Messer

Hallo, Ralph,

danke für Dein schönes Lob! Ich bin gerne politisch nicht korrekt - auch weil ich denke, dass es not-wendig ist, in Texten das auszudrücken, was nicht gerade opportun ist (vgl. Günter Eich: "Seid Sand, nicht das Öl im Getriebe der Welt!").

Was die dritte Zeile meines Textes anbetrifft, so denke ich, dass sie doch passend ist: Sie drückt den kurzen Moment des Nachdenkens aus und einer kurzen Besinnung und fast Ratlosigkeit, die dann ganz schnell wieder, routinemäßig, in die gewohnte stoßartige Brutalität (s. letzte Zeile) zurückfindet.

LG, samuel
__________________
Es nehmet aber
Und giebt Gedächtniß die See,
Und die Lieb’ auch heftet fleißig die Augen.

Bearbeiten/Löschen    


2 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!