Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92207
Momentan online:
342 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
nie wieder durchsichtig
Eingestellt am 03. 06. 2008 15:53


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Franka
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Feb 2006

Werke: 208
Kommentare: 2386
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Franka eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

nie wieder durchsichtig



bin auf dem Sprung
habe das Pro dem Contra gegengewogen
und wenn es f├╝r euch nach Flucht aussieht
ich fliehe nicht
korrigiere nur

h├Ątte ich es vor der Geburt gewusst
h├Ątte ich Kondome empfohlen
und die Pille

sp├Ąter den Abbruch
doch Schwangerschaften waren gerade gro├č in Mode
und mit der Mode musste Frau mitgehen

wie klein die Welt von hier oben ist
doch gr├Â├čer als die
die ihr mir zugebilligt

zu sp├Ąt habt ihr gemerkt
dass ich keinen Abschaltknopf hatte
also einen Konstruktionsfehler
habt die Schuldfrage zu jeder Mahlzeit auf den Tisch gebracht
und weiter versucht mich in die Garage zu schieben
und vor dem Urlaub im Tierheim abzugeben

wie bunt die Welt von hier oben ist
und endlich
und endlich werde ich in ihr ein Farbklecks sein









Version vom 03. 06. 2008 15:53
Version vom 06. 06. 2008 09:10
Version vom 06. 06. 2008 20:11

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


lapismont
Foren-Redakteur
H├Ąufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 223
Kommentare: 7558
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Na, einen Fan hat das Gedicht ja schon bekommen, nur keinen Kommentar.

Liebe Franka,

es ist aber auch kein leichter Text. Recht deutlich beschreibst Du hier eine Selbstmordsituation.

Ich sehe allerdings einige Probleme, die ihn f├╝r mich nicht ganz so erschlagend machen, wie sonst.

Stophe 1
Du beginnst mit der sachlichen Selbstanalyse die zu einer Begr├╝ndung f├╝hrt, warum der Tod keine Flucht ist. Mir erschlie├čt sich nicht, warum man einen Sprung mit Anlauf als Flucht sehen sollte. ├ťberhaupt fehlt zu diesem Zeitpunkt f├╝r den Leser noch jeglicher Bezug, um der Frage, Flucht oder nicht, irgendeine Bedeutung beizumessen. Es k├Ânnte ja auch das Ende einer Verfolgung/Jagd sein.
Pro und Contra – wir erfahren auch hier├╝ber nichts. Ebenso wenig, was es mit den Zweiflern auf sich hat und warum es so wichtig ist, sie zu informieren.

Strophe 2
sehr zynisch, echte Franka

Strophe 3
insgesamt nach der harten 2. Strophe zu schwach. Hier kommt die Hintergrundgeschichte ins Spiel, das habe ich aber schon besser von Dir gelesen, mit Franka-Worten. Sie steht nat├╝rlich in direktem Zusammenhang mit der Schlussstrophe, aber irgendwie springt kein Funke r├╝ber.
Vielleicht, weil immer noch kein Bezug da ist. Wie klein ist denn die zugebilligte Welt? Ein Zimmer? Ein Bett?

Strophe 4
auf den Punkt, treffend, Hintergrund erkl├Ąrt, wenn auch in eine Standardsituation zeigend

Strophe 5
wer durchsichtig ist, wird nicht feige genannt. Eher schon als Selbstbezichtigung, Zweifel
Der Bezug auf die Elternmotivation macht die Geschichte schon individueller, da k├Ânnte f├╝r mich noch mehr kommen

Schlussstrophe
hier h├Ątte ich etwas H├Ąrteres erwartet.
So in der Art den blutigen Fleck vor der Haust├╝r k├Ânnt ihr nicht ├╝bersehen oder so.

cu
lap

__________________
Kunst passiert.

Bearbeiten/Löschen    


Franka
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Feb 2006

Werke: 208
Kommentare: 2386
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Franka eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Danke f├╝r die konstruktiven Hinweise. Habe den Text jetzt ├╝berarbeitet.
Ist es gelungen sie umzusetzen?

LG Franka

Bearbeiten/Löschen    


lapismont
Foren-Redakteur
H├Ąufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 223
Kommentare: 7558
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

ui, das ist ja eine radikale ├ťberarbeitung!

Ich hoffe, sie kommt Deiner Intention entgegen?
__________________
Kunst passiert.

Bearbeiten/Löschen    


Franka
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Feb 2006

Werke: 208
Kommentare: 2386
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Franka eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ja.

Hoffentlich sind die Bilder dieser Strophe

quote:
zu sp├Ąt habt ihr gemerkt
dass ich keinen Abschaltknopf hatte
also einen Konstruktionsfehler
habt die Schuldfrage zu jeder Mahlzeit auf den Tisch gebracht
und weiter versucht mich in die Garage zu schieben
und vor dem Urlaub im Tierheim abzugeben

nicht zu krass.

Bearbeiten/Löschen    


Thys
Guest
Registriert: Not Yet

Das gef├Ąllt mir Franka,

ein Selbstm├Ârder der rationalen Art. LI macht eine rationale Rechnung pro und contra auf und unter dem Strich kommt raus: Es lohnt sich nicht, hat sich von Anfang an nicht gelohnt. Somit zieht LI die logische Konsequenz. Das Ende zeigt, dass der Tod gar nicht mal ein d├╝steres Schrecknis sein muss. Er gleicht mehr einer bunten leichten beschwingten Befreiung.

Find ich gut. Endlich mal eine andere Perspektive auf dieses Thema, bei der urteilende moralische Zeigefinger fehlt, der sagt: "NEIN, auf keinen Fall darf man das heilige Leben beenden. Egal wie gro├č auch die Schei├če ist, in der Du hockst. Du hast sie gef├Ąlligst auf Teufel komm raus durchzuhalten oder durchzuqu├Ąlen!" Und wenn Du es dennoch versuchst, dann bist Du krank oder Du handels moralisch verwerflich und wirst im ewigen H├Âllen- oder Fegefeuer schmoren.

Gru├č

Thys

Bearbeiten/Löschen    


1 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!