Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92237
Momentan online:
427 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
nikolaus
Eingestellt am 07. 12. 2004 10:05


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Stern
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Jul 2002

Werke: 21
Kommentare: 207
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Stern eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

nikolaus


nichts flie├čt
mehr tr├Ąnen
stocken
wieder worte haken
sich fest
im all
tag der erinnerung

nikolaus
pakete
fr├╝her tage
zu fr├╝h
nun bleiben
sie aus

gef├╝llte kinderstiefel
mit liebe und s├╝ssigkeiten
stehen einsam
ohne gro├č
m├╝tterlichen beistand
aus
paketen
liebevoll
mit weihnachtlichem geschenkpapier
ausgeschlagen

noch im vergangenen
jahr
gab es zwei
pakete
gab es zwei
gro├č
m├╝tter
in urnen
heute
vielleicht auch
auf wolken
mit wohlwollenden
blicken auf uns
vielleicht

mit tr├Ąnen
erf├╝lltem blick
sehe ich zu euch
auf


Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


sirprise
Festzeitungsschreiber
Registriert: Nov 2004

Werke: 30
Kommentare: 85
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um sirprise eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
tr├Ąnen

...steigen auch in mir auf, wenn ich diese zeilen lese. wundersch├Ân-traurig.
ich kann es nachenpfinden. v├Ąterlicherseits.
danke f├╝r diese zeilen.

liebe gr├╝├če aus krefeld

S.

Bearbeiten/Löschen    


Stern
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Jul 2002

Werke: 21
Kommentare: 207
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Stern eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
danke

Lieber sirprise,

danke f├╝r dein Nachempfinden! Traurig, dass du es aus eigener Erfahrung kennst.
Bin mir ein wenig unsicher ├╝ber die Form, die mir bisher nicht vertraut ist. Sie gab mir die M├Âglichkeit einiges sehr verk├╝rzt zu sagen, wobei ich mir ├╝ber die Wirkung auf andere nicht ganz im Klaren bin. - Freut mich sehr, dass die emotionale Seite trotzdem bei dir ankam.

Liebe Gr├╝sse,

Stern *

Bearbeiten/Löschen    


Sandra
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Stern,

die Gedankenspr├╝nge sind interessant, auch die zweischichtige Belegung deiner Zeilen, immer wieder ├╝bergreifend von einer Aussage auf die n├Ąchste. Dein Gedicht l├Ądt zum Nochmallesen ein.
Im ersten Vers stocke ich nur einmal.
Das All wirkt mir hier vom Wortklang nicht richtig. Ich kann es schwer beschreiben, es ist mehr eine Gef├╝hlssache.

nichts flie├čt
mehr tr├Ąnen
stocken
wieder worte haken
sich fest
im all

Ansonsten finde ich auch, dass die Traurigkeit und Leere gut durch deine Zeilen transportiert wurde. Die Pakete, an die sich die Prot. erinnert. Sehr wahrscheinlich mit viel Liebe verpackt und kleinen S├╝├čigkeiten gespickt.
Gerade zur Weihnachtszeit vermisst man die Menschen, die einem nah am Herzen sind sehr.

LG
Sandra

Bearbeiten/Löschen    


Stern
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Jul 2002

Werke: 21
Kommentare: 207
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Stern eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Sandra,

herzlichen Dank f├╝r deine R├╝ckmeldung!

An dem All habe ich auch ein wenig herumgenagt, allerdings hatte ich eher die Bef├╝rchtung, dass es inhaltlich im wahrsten Sinne des Wortes ein wenig "weit hergeholt" ist. Es kam ja vom all-tag der erinnerung. Hatte aber dann doch Gefallen daran. Das mit dem Klang... ist glaub h├Âhere Lyrik f├╝r mich. Ist es vielleicht weil der erste Vers insgesamt sehr stockend ist und das im all danach so fl├╝ssig klingt? Diese Erkl├Ąrung hat was - aber ist es das, was du meinst? Da ich die Verseinteilung so lassen m├Âchte und der all-tag dadurch sowieso ziemlich auseinandergerissen ist, zudem nicht zur zentralen Aussage des Gedichtes geh├Ârt, k├Ânnte ich im all auch weglassen... Und doch interessiert es mich brennend, ob du mit meiner Erkl├Ąrung etwas anf├Ąngst oder ob sie danebenliegt!?
Um nicht an dieser Einzelheit h├Ąngenzubleiben: sch├Ân, dass es dich zum Nochmallesen einl├Ądt und dass das Gef├╝hl ankam. Das macht mir wirklich Freude.

Gr├╝sslein,

Stern *

Bearbeiten/Löschen    


Sandra
Guest
Registriert: Not Yet

Die Wortspielerei mit All tag ist wirklich sch├Ân. Nee, da muss uns etwas anderes einfallen Vielleicht kannst du dem All ein wenig Bedeutung nehmen, indem du es nicht am Ende eines Verses setzt.

nichts flie├čt
mehr tr├Ąnen
stocken
wieder worte haken
sich fest
im all
tag der erinnerung

nikolaus
pakete
fr├╝her tage
zu fr├╝h
heute bleiben
sie aus


Warum nicht so? Dadurch das das All und der Tag n├Ąher zusammenstehen relativiert der Tag die Gr├Â├če des ersten Begriffes. Das All wird sozusagen kleiner

LG Sandra

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!