Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92248
Momentan online:
312 Gäste und 9 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
no exit
Eingestellt am 27. 06. 2010 22:54


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Rhea_Gift
Häufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 325
Kommentare: 3573
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rhea_Gift eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

exit-blinken
grelles gün
in dunklen tunneln

die wände rücken näher
bedrängen
beengen
lungenröcheln

neon verflackert
in blanken pupillen

meine hand -

rüttelt und zerrt

rutscht kraftlos ab
an der klinke

die andere stemmt sich
grinsend dagegen

morgen bin ich an der reihe




__________________
...Seele, bist du nun erwacht?...Und sie zittert, und sie lacht allen Himmelssternen zu... (Hesse)

Version vom 27. 06. 2010 22:54

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Heidrun D.
Guest
Registriert: Not Yet

Liebe Rhea,

ein gutes Gedicht, das starke Emotionen (klaustrophobischer Natur) auslöst.

Den letzten Vers könntest du m. E. ersatzlos steichen; der stört nur, weil du die Bedrohung zurücknimmst.

quote:
...

die andere stemmt sich
grinsend dagegen

morgen bin ich an der reihe

glaube ich
Herzliche Grüße
Heidrun

Bearbeiten/Löschen    


Karl Feldkamp
Routinierter Autor
Registriert: Aug 2006

Werke: 850
Kommentare: 4772
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Karl Feldkamp eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Rhea,
ein Angstgedicht, das mich deutlich Angst mitempfinden lässt.
Sehr gelungen.
Die letzte Zeile halte ich auch für überflüssig.
Gruß
Karl
__________________
Bei jedem Irrtum hat die Wahrheit eine neue Chance.

Bearbeiten/Löschen    


JackoF
???
Registriert: Jun 2010

Werke: 35
Kommentare: 313
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um JackoF eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Rhea,

in Deinem Text kommt die Ahnung eines Angst-Zustandes gut rüber - dieses Rauswollen, und gleichzeitig in dem Raum mit der verschlossenen Tür zu bleiben.
Dieses Wegrennen wollen,
und dieses Spüren der immer enger werdeneden Wände - diese Angst bedingende Situation, die einen das eigene Atmen einschnürt.....

In meiner Vorstellung hat tatsächliche, ausgebrochene Angst auch etwas mit Flieh-Drive und gleichzeitig Reingeh-Drive zu tun – und zwar real alternierend,

und mMn geht gerade dieser Drive durch manche silbige Doppel-Unbetonungen in Deinem Text wieder verloren.
Habe mal versucht,
etwas alternierenden Drive mehr rein zu mogeln........, einfach mal probiert..

Sähe mal so aus, diese, meine Driveweise :-)))


no exit


exit-blinken
grelles gün
in dunklen tunneln
gängen

eingezwängt

wände rücken - näher
woll’n
bedrängen
engen
lungenröcheln

neon flackern
kreischen
in pupillen

meine hand -

verzweifelt
rüttelt
zerrt

rutscht kraftlos ab
von
dieser klinke
tür

die andere stemmt sich
grinst dagegen
wieder

morgen
bin ich an der reihe

-----------------------------------------------------------

Meine Frage - Wäre Dir ein solcher Drive hier zuviel ???

Rhea, wieder ein Tschüss – ein unängstliches :-)), Jacko

--

Bearbeiten/Löschen    


Rhea_Gift
Häufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 325
Kommentare: 3573
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rhea_Gift eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Nicht schlecht - aber hier geht der Drive bis zum Ende tatsächlich zu schnell und in einer Tour ohne Brüche durch - da fehlt mir das schwellende Auf und Ab - also ich will nicht nen durchgehenden Rausch - deins ist ne Sausefahrt ich wollte es mal rauschend, mal nah ran ans Detail - kurze Atempause Verzweiflung Atem stocken Aufzug - hab da eher an Einstellungswechsel gedacht, um mal mit Filmsprache fortzufahren, nicht an ne Blair Witch Projekt mäßige Jagd bzw. Flucht - der Stil von dir ist aber toll für ne durchgehende Hetzjagd, mal verwenden, JackoF !!

LG, Rhea
__________________
...Seele, bist du nun erwacht?...Und sie zittert, und sie lacht allen Himmelssternen zu... (Hesse)

Bearbeiten/Löschen    


revilo
Häufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2008

Werke: 85
Kommentare: 6809
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um revilo eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo meine Zuckerschnitte,
ich habe im Urlaub das Buch " Herr Tourett und ich " gelesen.
Ein autobiografischer Roman, in dem der Erzähler von seiner Krankheit, seinem damit verbundenen gesellschaftlichen Niedergang und seiner unendlich komplizierten Heilung berichtet.Daran erinnert mich dein Gedicht. Wir sind wahrscheinlich allen morgen an der Reihe, wenn wir nicht aufpassen. starkes poem.....LG revilo, der wieder mitten im Tittengerinnsel steht.........

Bearbeiten/Löschen    


6 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!