Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5561
Themen:   95461
Momentan online:
173 Gäste und 3 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
offenbarung des pferdefußes
Eingestellt am 05. 06. 2016 19:07


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Franz Oberhofer
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Mar 2016

Werke: 21
Kommentare: 0
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Franz Oberhofer eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Franz OberHofer
offenbarung des pferdefußes

blüten betrachten, als das meer ihnen kiemenspalten gab und die schleimfilter den kindern entzog. sturm kam auf zur mittagszeit mit unpünktlichen gewittern. kuckuckseier zerschlugen die knochenplatten, kleine hände langten nach kirschblüten an den zweigen, verwuchsen mit ihnen zu kiefertragenden tieren, froren im langen

schatten ihrer mütter. äste verstummpften, als man sie anstrahlte und befragte weinten sie vermissten tränen hinterher. vater und mutter ernannten sie flüchtig zu ihren eltern. bäume stampften erstaunt aus der erde, die wuchsen nun auf see. die wolken erkrankten im widerschein des wassers, der froschlaich unter den zweigen wurde zu dem, was man ihm schon immer nachsagte: eine filterfabrik, die ein wirbeltier formte.







Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Mondnein
Routinierter Autor
Registriert: Feb 2014

Werke: 654
Kommentare: 4214
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Mondnein eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Es ist alles, toll, es ist genial -
aber warum, zum Teufel noch mal, steht als Anzahl deiner "Kommentare" hier links oben eine NULL?


__________________
sato bandhum asati nir avindan
hridi pratishya kavayo manisha

Bearbeiten/Löschen    


8 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Werbung