Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92221
Momentan online:
734 Gäste und 17 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
ohne titel
Eingestellt am 16. 09. 2004 02:44


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
vicell
Routinierter Autor
Registriert: Feb 2004

Werke: 14
Kommentare: 118
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um vicell eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

gedanken
träume
sehnsucht
nach etwas, was nicht war

weinen
warten
hoffen
auf etwas, was nicht sein wird

was sind gedanken
was sind tränen
was sind träume

wenn du nicht bei mir bist

aber was weißt du schon
von der liebe

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


lapismont
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 223
Kommentare: 7560
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo vicell,

ich lese Deine Zeilen und frage mich, ob Du nicht besser einen Prosatext daraus gemacht hättest.
Denn ich bin gar nicht angesprochen.
Klar wär ich gern bei dir.
Hier bleibst Du über dem Lyrischen.
Die Suche nach dem Verstehen, der fehlenden Verbindung, hat noch keine Worte gefunden. Das ist nur ein Stochern.
Der Kern,
"was sind gedanken
was sind tränen
was sind träume"
steht so allein und mächtig, ohnmächtig im Zentrum des Textes, warum lässt Du ihn so ohne Schale?
Wenn ich mehr von der Liebe wüsste, könnte ich mir vielleicht helfen?

lap findet den Text recht erweiterungsbdürftig...


__________________
Kunst passiert.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!