Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
70 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
robinson crusoe auf dem holzpfad
Eingestellt am 17. 06. 2002 13:47


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

robinson crusoe auf dem holzpfad



universum in holz
übersät mit spiralgalaxien
schwarzen löchern, dunkelgebeizter
materie und gravitationswellen
die holzmaserung fesselt meine aufmerksamkeit
vielleicht leben wir in einem baum
vielleicht leben wir in einem holzbrett
vielleicht wohnen wir in einer
wurmstichigen antiquität
der blaue, lichtdurchflutete himmel
entfacht andere gedankengänge
die baumkrone streckt sich dem licht
entgegen
der stamm wurzelt im dunklen erdreich
während das universum in einer riesigen
lichtexplosion entstand und in finsterste
dunkelheit münden wird
ich liebe bäume
aber unser universum ist wohl eher mit
einem aus dem sägewerk frisch entlassenen
holzbrett zu vergleichen, das mit der zeit
vermodert und zerfällt
eine schiffsplanke im meer der zeit
man entschuldige diesen lyrischen ausrutscher
das all selbst ist bestimmt ein meer
ein meer mit inseln und kontinenten
ein meer, das irgendwann alles verschlucken wird
ein meer mit wellen, die an ein letztes ufer
branden
treibgut am strand
eine fußspur führt ins dickicht
von einem schiffsbrüchigen?
von dem letzten paar augen
unter der sonne




__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Palominos
Hobbydichter
Registriert: May 2002

Werke: 0
Kommentare: 46
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Ertrunken
Beendet
Geendet
Aus

und morgen?

kein neues Holz mehr...

oftmals hilft nur ein Bier
gegen diesen stickigen Schweißgeruch auf der Haut.

Das Univerusm.

Meine Güte.

Vielleicht vergleichpaar mit einen Atom, wer weiß, vielleicht leben wir in einen?

Die Wurzeln und der Baum sind mir lieber. Sie sind stabiler als das Bild eines undenlichen Nichts, in dem die Abendsonne versinkt.

Palominos
__________________
schweigen ist der tod jeglicher kommunikation

Bearbeiten/Löschen    


margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
palominos

hm, danke für deinen aussagefrohen kommentar.
hast du was gegen das universum?
ich finde es herausfordernd.

schöne nacht
margot
__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen    


Schakim

Wird mal Schriftsteller

Registriert: Jan 2002

Werke: 3
Kommentare: 2501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Schakim eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
margot, hier mein Kommentar dazu:

Das All ist überall,
Ist unendlich weit,
Trägt Träume breit -
Führt sie zu Fall,
Sobald der Tag
Nach Sonne schreit.


Nein! Diese Fussspur führt ins Nichts.
Die Augen konnten nicht glauben,
Was sie sahen...
Die Dunkelheit war schneller als das Licht!

Nein! Die Augen sogen die letzte
Flammende Glut der Sonnenstrahlen auf -
Und fertig war's -
Sie brannten aus!


G
Schakim

Bearbeiten/Löschen    


GabiSils
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 1
Kommentare: 1405
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um GabiSils eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Guren Morgen Ralph,

solltest du je deine gesammelten Werke herausgeben, machst du dann bitte einen Extraband mit deinen Kommentaren ? "Hast du was gegen das Universum?" gefällt mir .

Schönen Tag
Gabi

Bearbeiten/Löschen    


margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
hi

ich trennte meine kommentare noch nie
von meinen sogenannten schriftstellerischen
erzeugnissen. beides ist dahingeschrieben, wie
ich es meine - mit der fantastischen sprache,
die uns allen eigen ist.
ich bedauere es, daß hier so große unterschiede
gemacht werden. seit ca. 20 jahren probiere ich
es aus. ein blatt papier und die buchstaben, die
meine sprache - stellvertretend meine gefühle und
meinen verstand repräsentieren. mehr nicht.

soll das nicht ausreichen?
für jede frau - für jedermann?

ralph
__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!