Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92248
Momentan online:
309 Gäste und 17 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Erotische Geschichten
rollenspiele !!!
Eingestellt am 17. 11. 2001 12:07


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
TwoFaces
Nennt-sich-Schriftsteller
Registriert: Nov 2001

Werke: 21
Kommentare: 5
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

*s. 26.w* du willst mich? 26,172cm,56kg,88-61-88? dann musst du mich hier im rollenspiel gegen meinen willen nehmen, mich benutzen oder vorf├╝hren... wenn du willst?

Mitteilung an: *s. 26.w* . gegen deinen willen... drehe ich dir die arme auf den r├╝cken und fessel dich mit einem seidenschal.... verbinde dir die augen und.....

Mitteilung von: *s. 26.w* hi und einen sch├Ânen abend erst mal! davon w├╝sste ich aber was, wie soll es denn dazu gekommen sein?

Ihre Antwort: buenas noches... nun es ist halt einfach so ge-kommen... erstmal nur in meinem kopf.... wir waren halt alleine (bei dir... h├Ąttest mich nicht einladen sollen)

Mitteilung von: *s. 26.w* ich erinnere mich, sonntag abend, es war sp├Ąt und ich habe mir nichts schlimmes dabei gedacht, wir kennen uns aus der uni...

Ihre Antwort: du hast mich einfach zu hei├č gemacht, so wie du dich kleidest... ich schleppe dich zur couch, lege dich auf den bauch. schiebe dein kleid hoch... ich fl├╝stere dir ins ohr das ich viel zeit habe und ich mit dir bis zum morgen "spielen" werde, bis deine augen glasig sind.... beschreibe dich genauer

Mitteilung von: *s. 26.w* (ich habe schulterlange braune haare, gr├╝ne augen, bh 75 a, sportlich, kleine feste br├╝ste, eine kleine dunkle scham) ich schrei verzweifelt um hilfe, oh gott

Ihre Antwort: ich dr├╝cke deinen kopf in die kissen und mache einen dicken knoten in einen deiner schals, kneble dich, nehme dir die augenbinde ab, drehe ich auf den r├╝cken und und du siehst wie ich mir die jeans ├Âffne ... langsam ... mich ausziehe, du siehst meine schlange, gro├č, kr├Ąftig.
ich drehe dich wieder auf den bauch....

Mitteilung von: *s. 26.w* ich habe angst, wehre mich heftig und du kannst mich kaum halten, nein, schrei ich, lasse mich, ich will nicht!

Ihre Antwort: ich lege mich mit auf dich, dr├╝cke dich auf die couch, halte dir den mund zu w├Ąhrend die andere hand dein h├Âschen zerreist... du liegst gefesselt auf der couch, ich lasse dich schreien... bis ich den knebel fertig habe... du liegst auf dem bauch, ich liege auf dir




du sp├╝rst meinen schwanz an deinem arsch.... ich drehe dich wieder auf den bauch....

Mitteilung von: *s. 26.w* ich habe entsetzliche angst, meine kleinen festen br├╝ste zeichnen sich deutlich unter dem weissen t-shirt ab, ich zittere, wehre mich so gut es geht!

Ihre Antwort: meine h├Ąnde umfassen deine br├╝ste kneten sie, ich schiebe das shirt hoch, sitze auf dir und sauge an deinen kleinen festen br├╝sten.... lecke sie

Mitteilung von: *s. 26.w* .du reisst mir das t-shirt ├╝ber den kopf, nackt und wehrlos liege ich auf dem bauch, deine gierigen h├Ąnde an meinem po, ich wimmere vor verzeiflung und angst!

Ihre Antwort: ich schiebe dir einen finger langsam in deinen garten.... dann lecke ich dich...
n├Ąsse deinen garten .....

Mitteilung von: *s. 26.w* oh gott, ich sp├╝re deine gierige zunge, du hast meine arme hinter meinem kopf gefesselt, ich kannn nichts mehr tun, muss dich lassen, oh nein, bitte nicht, nein!!

Ihre Antwort: du bist nass genug und ich schiebe dir meinen schwanz ein kleines st├╝ck hinein ... sitze auf dir... h├Âre dein wimmern, es erregt mich... ich fl├╝stere dir heftige sachen ins ohr, sage das es mich geil macht wenn du wimmerst.... schiebe ihn dir ganz langsam hinein, bis in den bauch... bleibe in dir

Mitteilung von: *s. 26.w* ich schreie vor entsetzen, deine hand umklammert meine h├╝ften und zieht meinen po eng an dich ran, ich zucke auf als du tief in mich eindringst, oh gott...

Ihre Antwort: meine h├Ąnde umfassen deine h├╝ften und ich sto├če heftig in dich hinein.... wieder und wieder, st├Âhne... beruhige mich wieder ... warte... und sto├če wieder zu --- ich nehme dich am liebsten von hinten, mag deinen festen po -- du wehrst dich... der knebel sitzt fest in deinem mund... die augenbinde ist verrutscht, du siehst meinen schwanz ich reibe ihn dir ins gesicht ich knete deine kleinen br├╝ste, sauge daran, umfasse sie

Mitteilung von: *s. 26.w* du ziehst meinen oberk├Ârper an den gefesselten h├Ąnden hoch und schiebst deine hand unter meine brust greifst gierig zu, ich zittere, du geniesst es alles..

Mitteilung von: *s. 26.w* du stellst mich in die dusche und fesselst mich mit meinen armen oben fest.. lachst

Ihre Antwort: gut.... ich stehe vor dir, mache dich nass, das shirt klebt an deiner haut.... ich umfasse deine h├╝ften und ficke dich im stehen.... schaue dich dabei an...
Ihre Antwort: ich halte deinen kopf fest und sage das du ihn lecken sollst, oder ich mu├č dir weh tun....

Mitteilung von: *sanne.26.w* ihc verscuhe danach zu beissen, aber du ziehst ihn schnell wider weg, gibst mri eine ihrfeige, ich wimmere un dziettree bvor angst, nackt un dhwrhlos

Mitteilung von: *s. 26.w* du spreizt mit festem griff meine beine und dringst tief ein, mein schmerzverzerrtes gesicht interessier dich nicht, immer wieder st├Â├čt du zu!

Ihre Antwort: w├Ąhrend ich dich sto├če sauge ich gierig deine br├╝ste...

Mitteilung von: *s. 26.w* oh gott, w├Ąhrend du noch grinst, drehst du mich mit einem griff schnell um, ziehst meinen po zu dir und beginnst ihn heftig mit irgendetwas einzureiben

Ihre Antwort: ich schiebe dir etwas vaseline mit einem finger hinein, ganz vorsichtig ... reibe meinen schwanz damit ein. eine hand ist fest auf deinem garten mit der anderen dr├╝cke ich dir meinen harten schwanz in die enge aber glitschige ├Âffnung, du schreist, es tut weh. ich sto├če ihn dir so tief rein das dir die luft wegbleibt...

Mitteilung von: *s. 26.w* aaaah, ich schreie auf als du so in mich eindringst, oh gott, mir zittern die beine , ich sp├╝re deinen heissen gro├čen schwanz tief in mir, oh gott, nein!!

Ihre Antwort: ich sto├če, deine h├╝fte umfassend wieder und wieder bis ich komme, und es dir hei├č in den bauch spritze




__________________
mundus vult decipi

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zur├╝ck zu:  Erotische Geschichten Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!