Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92265
Momentan online:
590 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
rom
Eingestellt am 04. 05. 2007 18:24


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
nisavi
Routinierter Autor
Registriert: Feb 2006

Werke: 105
Kommentare: 239
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um nisavi eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

die stadt ist gr├╝n,
platanenlicht.

schmeckt nach espresso,
gelato lemone,
und k├╝ssen.

b├Ąume treiben bl├╝ten. aus den st├Ąmmen!

(als m├╝ssten sie auf nummer sicher gehen;
das liebste ganz nah bei sich halten -
und sch├╝tzen.)

auf duftend wei├čer seide gehen wir
zum kaiser.
ganz langsam bergan,
mit nackten f├╝├čen.

marmorzeit.

den horizont s├Ąumen zypressen und zedern.


hinter der pyramide, fernab des verkehrl├Ąrms,
r├Ąkeln sich katzen in der abendsonne.

wir lassen uns treiben vom schweigen,
auf unterschiedlichen wegen -
und treffen uns dennoch wieder, in der stille.

wie verabredet.

(so, wie wir uns stets wiedertrafen
nach einer zeit ohne worte.)

we are the music makers and we are the dreamers of dreams

├╝ber den tiber f├╝hrt ein weg zur├╝ck.

__________________
On a poet's lips I slept.
(P.B.Shelley)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


heike von glockenklang
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jul 2002

Werke: 207
Kommentare: 2337
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um heike von glockenklang eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Nivasi, hallo

ich finde dein gedicht sehr eigenwillig und bemerkenswert.
es hat viel stimmungsvolles und ber├╝hrendes. der englische satz unten irritiert mich und passt meiner meinung nach nicht so recht in den ├╝brigen stil. die ganze aufmachung wirkt sehr unruhig obwohl der tetxt einvernehmliche stille und liebe signalisiert.
w├╝rde ich gern in einer aufger├Ąumteren fassung sehen und lesen.
lieben gru├č heike
__________________
Wenn das Leben dir einen Kinnhaken gibt, k├╝hle dein Kinn und lass dich auf deinem Weg nicht beirren.
H Keuper-g /13.07.06

Bearbeiten/Löschen    


3 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!