Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
55 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
rotes anderswo
Eingestellt am 07. 11. 2010 22:05


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Rhea_Gift
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 325
Kommentare: 3573
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rhea_Gift eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

wellenkamm umschmeichelt
steigst du aus den fluten
osmosenrot umflort

dein gl├╝hender sirenenblick
enthauptet mich im nu
das licht sinkt tief
und murmelt leise

zittre nicht so schattenweise
sterben - das ist anderswo

__________________
...Seele, bist du nun erwacht?...Und sie zittert, und sie lacht allen Himmelssternen zu... (Hesse)

Version vom 07. 11. 2010 22:05

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


gitano
Guest
Registriert: Not Yet

Huhu Rhea!
Die verschiedenen Klangfarben sind ein Erlebnis und ich erlebe sie passend zum Thema!
Ein zweiter Osmoserot beflorter Versuch wird schon nicht so ben├Ârgelt (Siehst Du, ....)
hier wirds sch├Ân eingebettet.
Unweigerlich dr├Ąngt sich mir ein bekanntes Boticelli Bild auf...

das die Sirenen eher Unheil mit ihren liebelichen Stimmen-nebst den grandi├Âsen ├äu├čerlichkeiten heraufbeschworen und weniger mit ihren Blicken - versinkt im sch├Ânen Klang.

Das von Heidrun in Korrektur gegebene "zittre" ist klanglich sogar noch passender als das "zitter".

Ich pers├Ânlich (das ist keine N├Ârgelei!)
mag die allzuoft bem├╝hten Substantive/Bilder in der Liebeslyrik im herk├Âmmlichen Zusammenhang ├╝berhaupt nicht: wellenkamm, umschmeichelt,fluten,sinken etc.
sie sind f├╝r mich zu "beschreibend" und weniger "erlebbar".
Inzwischen hast vielleicht ja schon eine Ahnung weshalb...

den Nachsatz wiederum mag ich sehr! Mit fast klass. antiken Tonfall, direkt unnachgibig und beherzt!

Nach meinem Eindruck ist Dir ein gro├čer Schritt auf einem langen Weg f├╝r eine Aulotung Deiner Sprache gelungen.
Ich Gratuliereherzlichst! und nen dicken *Dr├╝cker dazu*
gitano

Bearbeiten/Löschen    


Rhea_Gift
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 325
Kommentare: 3573
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rhea_Gift eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo ihr Lieben,

freut mich, dass es gef├Ąllt - und der Vertippsler (Buchstabendreher) nat├╝rlich bereinigt! Klar hei├čt's zittre!

gitano - von wellenk├Ąmmen umschmeichelt zu werden und aus diesen fluten zu steigen - ist f├╝r mich ein f├╝hlbares bild - es sei denn, man hat es noch nie selbst erlebt?

Zweitens - hier soll sich eine zweite Bedeutungsebene auftun, denn was steigt noch hoch aus dem Meer, rot umflort, gl├╝hend, und ERSCHEINT eher visuell als h├Ârend und ist ein umwerfender Anblick durchaus, wenn es durch die Augen in Innere sinkt, so dass f├╝r einen Moment der Verstand staunend still steht? Was verursacht Schatten? Was kennt keinen Tod? Kleines R├Ątsel...

LG, Rhea
__________________
...Seele, bist du nun erwacht?...Und sie zittert, und sie lacht allen Himmelssternen zu... (Hesse)

Bearbeiten/Löschen    


4 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!