Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5426
Themen:   91618
Momentan online:
77 Gäste und 3 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
salto mortale
Eingestellt am 21. 04. 2017 11:08


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Mondnein
Routinierter Autor
Registriert: Feb 2014

Werke: 468
Kommentare: 3226
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Mondnein eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

    salto mortale


du fährst ins parkhaus – über der leitung
vom tunnelschlauch schweben grinsende rochen
da öffnet sich weit aufatmend die halle
check ein gate zwei nimm dir eine zeitung

du fliegst nach hause du denkst an die kleine
die alles dir zeigte in stunden wie wochen
melodisch und lang dich beatmend im falle
bevor euer schirm – reiß die leine die leine!

denn dĂĽnn ist die leere dort zwischen den sternen
wir hätten verloren dich hätten vergessen
daĂź du existierst doch wir sind nur die stimmen
verhallender verse gedenken der fernen

doch dir tönte jene die rief dich ins leben
artistisch zurĂĽck da im jet du gesessen
die stewardess stĂĽrzte mit dir durch die schlimmen
verstrickungen tief in den sprungnetz geweben


__________________
sato bandhum asati nir avindan
hridi pratishya kavayo manisha

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Tula
Routinierter Autor
Registriert: Apr 2016

Werke: 90
Kommentare: 889
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Tula eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Mondnein

bei so mancher Stewardess kommen mir auch "Freier-Fall-Träume", man wird ganz traurig, wenn man wieder landet, ein weicher und doch harter Aufprall ...

In der ersten Strophe V1 und V4, warum sind die kĂĽrzer? - Das macht die erste weniger melodisch als die anderen.

LG
Tula

Bearbeiten/Löschen    


Mondnein
Routinierter Autor
Registriert: Feb 2014

Werke: 468
Kommentare: 3226
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Mondnein eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
lschl, chschw, ngr,

GrĂĽĂźDich, Tula!

Ich schreib mal die Akzente über die Zeilen in Strophe eins bzw. färbe sie blau ein (weil Akzente nicht auf die Umlaute passen); diese Strophe kommt mir selbst natürlich ganz regelmäßig vor - unbetonter Anfang (iambisch), vier Hebungen pro Vers, "weiblicher" Ausklang:

quote:
du fährst ins parkhaus – über der leitung
vom tunnelschlauch schweben grinsende rochen
da öffnet sich weit aufatmend die halle
check ein gate zwei nimm dir eine zeitung

Es sind auch alternative Lesarten möglich, z.B.
quote:
vom tunnelschlauch schweben grinsende rochen
oder in der dritten Zeile "sích weit auf átmend", aber die hier zuerst (oben) aufgeführte Version liest sich wohl flüssiger - ohne daß ich das festlegen muß. Es dürfen (in meiner spontanen Lesart) nur nie zwei betonte Silben hart nebeneinandergeraten.
In der Tat liest sich der zweite Vers durch die Konsonantenhäufungen schwergewichtiger, träger, gedehnter als etwa der erste Vers davor. Ich glaube, ich lese "vom tunnelschlauch schweben" doch meistens so, wie die erste Version "gebläut" ist: "túnnelschláuch schweben", wobei das "schweben" noch einen leichten Nebenakzent hat, wie ein Dreiklang abwärts "schlauch schweben", díng dèng dang, eine Walzerverzögerung, die dann im folgenden Daktylus "grinsende" eine rhythmische Wiederholung hat. Jedenfalls mit der fast schon gleichschwebenden Verzögerung, die sich schon durch die Konsonantenhäufungen (lschl, chschw, ngr) ergibt.

grusz, hansz


__________________
sato bandhum asati nir avindan
hridi pratishya kavayo manisha

Bearbeiten/Löschen    


Tula
Routinierter Autor
Registriert: Apr 2016

Werke: 90
Kommentare: 889
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Tula eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Mondnein

danke fĂĽr die ausfĂĽhrliche Antwort. In der Tat wĂĽrde ich es wie die Alternative, also

vom tunnelschlauch schweben grinsende rochen

lesen, und dann scheint nach dem Schweben irgendwie eine Silbe im 'Dreiertakt' zu fehlen.

Wie dem auch sei, du siehst, ich mag diese Gedichte in der Tat melodisch, dann kommt das 'mit den Worten spielen' besser zur Geltung.

LG
Tula

Bearbeiten/Löschen    


5 ausgeblendete Kommentare sind nur fĂĽr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
ZurĂĽck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.



Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!