Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92225
Momentan online:
147 Gäste und 7 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Erotische Geschichten
samstagabend
Eingestellt am 03. 07. 2001 23:35


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
xyannic
???
Registriert: Jul 2001

Werke: 7
Kommentare: 14
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um xyannic eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

und auch hier gilt xy┬┤s motto: schnell getippt, korrigiert wird nach dem feedback *gg

Ich hasse Partys.
Ich hasse das Schema dem sie alle unterliegen.
Sie beginnen mit aufgesetzter, erzwungener Fr├Âhlichkeit. Steigern sich dann durch den ungehemmten Genu├č von legalen und illegalen Rauschmitteln in ein Neandertal f├╝r Halbwilde. W├Ąhrend dieser, oftmals Stunden dauernden Metamorphose, wird die Tatsache das im Grunde niemand etwas zu sagen hat, durch einen als Musik getarnten L├Ąrmspiegel gnadenlos ├╝berdeckt. Den kr├Ânenden Abschlu├č bildet, mit sch├Âner Regelm├Ą├čigkeit, schlechter Sex an Orten, die man normalerweise selbst zum Wasserlassen meiden w├╝rde.

Dies als kurze Zusammenfassung der Gr├╝nde, warum ich also mit meinem besten "Sprich mich blo├č nicht an"-Gesicht teilnahmslos in der dunkelsten Ecke die ich finden konnte stand.
Mein gelangweilter Blick traf auf die ├╝blichen Bilder. "Du mu├čt einfach mitkommen!", hatte mich Kerstin solange genervt, bis ich allein schon nachgab um ihrer kreischenden Stimme zu entgehen. "Lauter coole Leute - K├╝nstler und so. Das wird sicher ein unglaublich interessanter Abend." Nun, der einzige Unterschied den ich zwischen dieser "K├╝nstlerparty" und den ├╝blichen Ausfl├╝gen die Evolution zur├╝ck erkennen konnte, war, da├č sich das Verh├Ąltnis zwischen legalen und illegalen Drogen eindeutig in Richtung illegal verschoben hatte. Ein kurzer Blick auf die ├╝beraus avantgardistisch gestaltete Uhr unseres kreativen Gastgebers ├╝berzeugte mich das die ├╝bliche Scharmfrist abgelaufen war. Niemand w├╝rde jetzt noch einen schnellen unauff├Ąlligen Abgang bemerken. Ich beschlo├č daher, als Etappenziel sozusagen, zun├Ąchst die Toilette aufzusuchen. Von dort aus w├Ąren es nur noch wenige Schritte zur├╝ck in die wundervolle Stille einer Juninacht gewesen.





Ihr bemerkt das "w├Ąren"?

Ich schaffte es relativ unbehelligt bis in den neonerleuchteten Flur, der mit Bilden, die ihr Besitzer zwar nicht verstand, aber bezahlen konnte, protzte. Dort, das Ende meines Kreuzweges dicht vor Augen, beging ich den ersten Fehler. Auf einem, der Preisklasse der Bilder entsprechenden, Glastisch, l├Ąchelten mich eine Flasche meines Lieblingswhiskys und einige Gl├Ąser freundlich an. Warum also nicht? Ich war ja schon fast weg. Gesagt, getan.
Ihr wi├čt ja wie das ist. Mit einem Glas Whisky in der Hand vor einem Tisch auf dem sich neben der Flasche noch 5-6 weitere Gl├Ąser befinden stehen, hat die gleiche Wirkung wie eine Leuchtreklame um den Hals. Ich war schneller von Leuten umringt, als eine tote Katze von Fliegen. Nun half wirklich nur noch der Gang in┬┤s Bad. Leider war die Flasche bereits leer als mir das einfiel. Und ein paar der Neandertaler waren ja auch ganz nett.

Fortsetzung folgt....










__________________
xy

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Ralph Ronneberger
Foren-Redakteur
Autor mit eigener TV-Show

Registriert: Oct 2000

Werke: 64
Kommentare: 1400
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ralph Ronneberger eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

ups, wassn nu? Werbepause nach so kurzem Anlauf? Oder dauert es auf dem Klo so lange? Oder iss gar erst Ausn├╝chterung angesagt?
Fragen ├╝ber Fragen - aber auf die Antwort bzw. darauf, wie es weiter geht, werde ich hartn├Ąckig warten.

Gru├č Ralph
__________________
Schreib ├╝ber das, was du kennst!

Bearbeiten/Löschen    


Renee Hawk
???
Registriert: Jan 2001

Werke: 17
Kommentare: 1142
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo xy,

an was es mich erinnert habe ich dir gestern bereits gesagt ...
sch├Ân finde ich den Blick mit ironischem lachendem Auge, welchen du hier bereits vortrefflich erleuters.

nun aber schnell ans Werk und Teil II posten *grins*

liebe Gr├╝├če
Rene├Ę


PS.: Darfst wirklich was zu anderen Sachen sagen *zwinker*

Bearbeiten/Löschen    


xyannic
???
Registriert: Jul 2001

Werke: 7
Kommentare: 14
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um xyannic eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Danke f├╝r die Unterst├╝zung Rennee.
Du bist ein wundervolles Mittel gegen Selbstzweifel und Schreibblockaden *g
Mit neuem Mut schw├Âre ich Besserung...

Hallo Ralph,
dein Hinweis zwingt mich geradezu die Badezimmert├╝r aufzustossen...

Bis wir uns wiederlesen -
xy


__________________
xy

Bearbeiten/Löschen    


Kadra
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo xyannic!

Irgendwie f├╝hle ich mich veralbert. Wieso postest du hier eine v├Âllig unfertige Geschichte? Willst du es besonders spannend machen? Oder sind dir die Ideen ausgegangen? Fragen ├╝ber Fragen...

Herzlichen Gru├č von

Kadra, die vergeblich die Erotik in diesem Text sucht

Bearbeiten/Löschen    


Ole
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2001

Werke: 31
Kommentare: 238
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ole eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hey xyannic,

ich konnte die Erotik hier auch noch nicht entdecken....und denke, du wolltest erst mal "testen" ob diese Zeilen ankommen.....Ja sie kommen an, bei mir besonders die ironischen Passagen....also ran! und weitergeschrieben! Wenn das Ende des Teil 1 nicht so abrupt w├Ąre, h├Ątte es mir noch etwas besser gefallen.....die Erotik wird sicher im zweiten Teil ihren Auftritt haben?!!

*wartende Blicke sendend*
Ole.

__________________
"...Wir sitzen mit unsern Gef├╝hlen
meistens zwischen zwei St├╝hlen --
und was bleibt, ist des Herzens Ironie..."

Bearbeiten/Löschen    


Jasmin
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Sep 2000

Werke: 141
Kommentare: 1135
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Scharmfrist

Hallo xyannic!

Gerne wuerde ich wissen, was "Scharmfrist" bedeutet.

Und dann noch was - wenn du etwas einfacher schreiben wuerdest, dann wuerde sich dein Text fluessiger lesen. Weisst du, was ich meine? Die Einleitung strengt (mich) an und wenn es dann anfaengt interessant zu werden, ist schon Schluss.

Liebe Gruesse

Jasmin
__________________
Jasmin

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Erotische Geschichten Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!