Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92195
Momentan online:
306 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
schmerzkind
Eingestellt am 26. 03. 2001 20:26


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Jasmin
Autorenanwärter
Registriert: Sep 2000

Werke: 141
Kommentare: 1135
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

schmerzkind

der schmerz ist dein vater
deine mutter wohl auch
schmerz ist dein begleiter
dein freund und dein brauch
schmerz ist gefühl denn
sonst fühlst du nichts mehr
schmerz ist tortur
aber du brauchst ihn wohlauf

__________________
Jasmin

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


selene
Autorenanwärter
Registriert: Aug 2000

Werke: 18
Kommentare: 69
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Sonnenkind

Ich habe mal vor langer Zeit, ein Gedicht geschrieben, daß mich an Deine Kindgedichtreihe erinnert. Ist also schon ein altes Gedicht von mir und deswegen auch an manchen Stellen ein wenig holperig und vom Rhythmus nicht ganz stimmig, aber ich wollte es Dir schreiben.

Viel Spaß, und einen lieben Gruß!


Sonnenkind


In ihrem Haar glänzte der Sonnenstaub
Warst Du es, der ihr diese Welt geraubt?
Hast Du ihr nicht die Sterne versprochen?
Und dieses Versprechen wieder gebrochen.
Hast Du ihre Hoffnung nicht gesehen?
Wie konntest Du ihres Auges Glänzen übersehen?
Als sie so ganz still vor Dir saß
Doch Du hast es zerbrochen, das Kristallglas
Wieso hast Du ihr nur Nacht gegeben?
Hast Du es nicht gesehen, auf ihren Lippen, das Beben?
Hast Du es denn nicht erkannt?
Dieses Mädchen trug ein Sonnengewand.

Bearbeiten/Löschen    


Jasmin
Autorenanwärter
Registriert: Sep 2000

Werke: 141
Kommentare: 1135
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Selene, danke fuer dein Gedicht...

es gefaellt mir gut und ist tatsaechlich in gewisser Hinsicht mit meinen Gedichten verwandt.
Was mir dazu einfaellt spontan - versuche doch es noch mehr zu verdichten. Es ist noch zu prosaisch, aber vom Inhalt sehr ansprechend, deshalb lohnt es sich auf jeden Fall, es nochmal zu ueberarbeiten.

Lieb Gruss

Jazz
__________________
Jasmin

Bearbeiten/Löschen    


selene
Autorenanwärter
Registriert: Aug 2000

Werke: 18
Kommentare: 69
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Ja eigentlich hast du Recht, ich könnte es mir mal wieder vornehmen, ist immer so ne Sache, ...hmm...so ein altes Gedicht ist oft mit Erinnerungen verbunden, die man eigentlich schon hinter sich gelassen hat....damals war es wie immer einen Form der Verarbeitung.
Aber vielleicht habe ich inzwischen genug Abstand, ich werd es mal probieren.

Danke!

Lieben Gruß,
selene

Bearbeiten/Löschen    


Jasmin
Autorenanwärter
Registriert: Sep 2000

Werke: 141
Kommentare: 1135
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Ueberarbeiten

Hallo Selene,

das mit dem Ueberarbeiten ist auch bei mir so eine Sache. Gedichte schreibe ich immer spontan aus einem Gefuehl, einer Stimmung heraus. Manchmal versuche ich, ihnen eine Form zu geben, aber ich mag das eigentlich nicht. Ich hasse das, den Inhalt zugunsten der Form zu vergewaltigen, bin da vielleicht etwas anarchistisch veranlagt.
Meine Kurzgeschichten ueberarbeite ich aber sehr oft, manche verhunze ich ganz schoen dabei. Da ist da zum Schluss nichts mehr uebrig vom Anfang...

Liebe Gruesse

Jasmin
__________________
Jasmin

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!