Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
232 Gäste und 8 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
schneewittchen
Eingestellt am 09. 08. 2008 16:34


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
mitis

Autorenanw├Ąrter

Registriert: May 2008

Werke: 30
Kommentare: 815
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um mitis eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

schneewittchen

tausendsch├Ân
umgeben von zwergen
und finsteren neidern
lebst du gef├Ąhrlich
immer am rand
erst im gl├Ąsernen sarg
ersch├╝ttert
liebe dein leben

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10342
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe mitis,

hier hast Du eine exzellente Form gefunden, (Dein Thema, ich behaupte das mal so frech) schl├╝ssig in Lyrik umzusetzen.

Die Zwerge stehen f├╝r die noch nicht reifen M├Ąnner. Sie lieben Schneewittchen, bieten ihr eine Zuflucht, aber sie sind noch keine wirklichen Gef├Ąhrten.
Sie sind es auch, die den Sarg aufheben, wodurch Schneewittchen, durch das Ger├╝ttel den vergifteten Apfel wieder ausspeien kann.
Der Prinz findet sie ja so sch├Ân, dass er sie im verstorbenen Zustand mitnehmen wollte.

Ich finde es ├╝brigens sehr gelungen, dass Du den Prinz in Deinem Text gar nicht erw├Ąhnst.

Knapper ging es nicht und auch diese K├╝rze finde ich hervorragend.

Liebe Gr├╝├če von Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das gr├Â├čte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10342
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Wenn man sich an den Text halten will, so ist Schneewittchen erwacht, weil die Zwerge stolperten. Die eigentlich Aussage macht das M├Ąrchen aber durch die Worte des Prinzen, der die Zwerge bat:
"So schenkt mir ihn (den gl├Ąsernen Sarg), denn ich kann nicht leben, ohne Schneewittchen zu sehen, ich will es ehren und hochachten wie mein Liebstes."

Es ist eine Liebesgeschichte, die viele Umwege nehmen musste, bis die beiden Protagonisten einander finden konnten.

Wem ergeht es nicht so. Wenn zwei Menschen f├╝r einander bestimmt sind, kann man oft nur staunen, welche Wege sie nehmen mussten, um einander ├╝berhaupt zu begegnen. Geduld geh├Ârt dazu in der Zeit des Wartens und Hoffens. Auch Helfer braucht man, die in die Tiefen der Erde (der Psyche) hinabsteigen, um die Sch├Ątze hervorzuholen, die im eigenen Innern einem selbst in der Jugend noch verborgen sind.

Liebe Gr├╝├če von Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das gr├Â├čte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


11 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!