Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92233
Momentan online:
451 Gäste und 18 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
schweigende Lämmer (Überarbeitet)
Eingestellt am 27. 06. 2006 09:13


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Lonelysoul
???
Registriert: Mar 2006

Werke: 104
Kommentare: 203
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Lonelysoul eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

schweigende Lämmer


Dort wo die Stimmen
eingescharrter Münder weiden
dämmern die Tage im Tode
unten die Gräber
zerschlagener Knochen
von Blut und Leid
höre ich die Lämmer
in mir schreien

und verborgen
weint die Trauer
wie eine Blume
deren Blüten lichtlos
durch die schmalen Gänge
meines Herzens treiben
mit einem Mund
voll Schlamm und Schweigen





__________________
Die Kunst ist eine Tochter der Freiheit (Friedrich Schiller)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


pablo
Routinierter Autor
Registriert: Apr 2004

Werke: 5
Kommentare: 148
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um pablo eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Lonelysoul,

dein Werk ist dicht und vor allem anschaulich gestaltet. Die Metaphern beeindrucken durch ihre Ungewöhnlichkeit.
Düster. Düster. Düster.

Ein besonderes Werk.

Gruß
Pablo



__________________
pablo

Bearbeiten/Löschen    


Meral Vurgun
Routinierter Autor
Registriert: Dec 2004

Werke: 141
Kommentare: 1012
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Meral Vurgun eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


Liebe Lonelysoul,

dein Gedicht, besonders letzten drei Zeilen haben mich erschossen.

Schönes Gedicht.

Liebe Grüsse dir.



__________________
Wir müssen lieben, bevor es zu spät ist.

Bearbeiten/Löschen    


Lonelysoul
???
Registriert: Mar 2006

Werke: 104
Kommentare: 203
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Lonelysoul eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil



Ich Danke euch fürs lesen und kommentieren.

Habt einen schönen sonnig warmen Tag.

Lieben Gruß

Lisa
__________________
Die Kunst ist eine Tochter der Freiheit (Friedrich Schiller)

Bearbeiten/Löschen    


dockanay
Guest
Registriert: Not Yet

ein vollkommen dichtes und exzellentes werk. diese metapher hat mich fast umgehauen:

quote:
Dort wo die Stimmen
eingescharrter Münder weiden

es trifft, es ist schmerzvoll, ein magisches bild des für immer verstummens. es könnte eine zeile aus einem jahrhundertgedicht sein.

lg. dockanay

Bearbeiten/Löschen    


druckfehler
Guest
Registriert: Not Yet

da kann ich mich nur anschließen. ein sehr gelungenes gedicht.
die ersten 2 zeilen und das ende sind besonders eindrucksvoll und runden das gedicht schön ab.
da kann man richtig mitfühlen...

Bearbeiten/Löschen    


Lonelysoul
???
Registriert: Mar 2006

Werke: 104
Kommentare: 203
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Lonelysoul eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil



Hallo,

herzlichen Dank euch beiden
fürs lesen und kommentieren!


Lieben Gruß

Lisa
__________________
Die Kunst ist eine Tochter der Freiheit (Friedrich Schiller)

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!