Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92216
Momentan online:
402 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
schwer kommentierbar
Eingestellt am 26. 02. 2004 22:47


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Venus
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Oct 2003

Werke: 99
Kommentare: 869
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Venus eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


ein lieben lang
zu wenig
buchstaben und h├Ąnde
kein wunsch
mag dem gen├╝gen wenn du
mit deinem herz ganz wach
mann traumfrau streichelst
bis sie kommt
und friert
uns wieder
nackt und blo├č
die wahrheit
so sehr dass sonst nichts bleibt
als uns an tr├Ąumen
aufzuw├Ąrmen

┬ę Venus




__________________
den wind im r├╝cken, sterb ich mich ein
in den gro├čpassat -
und lebe erst recht

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Daniel Mylow
Guest
Registriert: Not Yet

Liebe Venus,
schwer kommentierbar- und ich versuch┬┤s doch!
Dieses Gef├╝hl pl├Âtzlich, es ist, als w├Ąren wir verloren in einer Eisw├╝ste, warum sind wir in diesen Augenblicken nur so allein, warum nur zerf├Ąllt Platons Urmythos jener verlorenen H├Ąlften und unserer lebenslangen Suche nach unserer verlorenen H├Ąlfte in diesen schmerzlich-s├╝├čen Augenblicken zu Staub und Asche, Eisregen auf unserer Haut..?
Dieses Gedicht ist eine sanfte Meditation ├╝ber die Einsamkeit, ├╝ber den priviligierten Augenblick der Leidenschaft- w├Ąren wir danach ausserhalb von Raum und Zeit, so wie in ihm selbst, dann w├Ąren wir unsterblich.
Besonders gefallen hat mir die Doppelb├Âdigkeit von blo├č, nackt und blo├č oder "nur" und die Sperrigkeit der Zeilen, die bisweilen unvermutet ins Nichts gleiten, wo ich die Sache wieder neu betrachten muss.
Langes Innehalten. Keine Verbesserungsvorschl├Ąge. Meisterlich.
F├╝hle dich herzlich umarmt, Daniel

Bearbeiten/Löschen    


gareth
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Dec 2003

Werke: 132
Kommentare: 783
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um gareth eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Auf mich jedenfalls, Venus, trifft er zu,

der Titel Deines Gedichtes :o)
Mir f├Ąllt es n├Ąmlich wirklich schwer, es zu kommentieren, weil es unerf├╝lltes Lieben so schmerzhaft stark ausdr├╝ckt. Und wenn ich jetzt nochmal lese, was ich da sage, dann scheint es mir jetzt doch ein Kommentar, eine Interpretation sogar vielleicht, zu sein.
Liebe Gr├╝├če

Bearbeiten/Löschen    


Venus
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Oct 2003

Werke: 99
Kommentare: 869
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Venus eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Daniel,
ich tu mich ja selber schwer.
Diese Zeilen ruhen nun schon ein paar Monate auf meinem Schreibtisch. Immer wieder zuckt der rote Stift dr├╝ber und jedes Resultat mag nichts anderes erreichen, als den Papierkorb verstopfen.
Hier, zu Hause, auf meinem Blatt hei├čt es ÔÇ×unkorrigierbarÔÇť. Der Titel nach drau├čen war eine Provokation und vielleicht ein Hilferuf.

Deine Eindr├╝cke, deine Interpretation tun mir so gut, dass es beinahe schmerzt. Meine Gedichtlein kommen fast ausschlie├člich aus dem Bauch. Hier ist Herz und Hirn mit drin. Und beinahe ein St├╝ckchen Haut, das sich retten will.
Die ÔÇ×SperrigkeitÔÇť ist tats├Ąchlich Ausdruck meines Herzhirns und ich bin so dankbar, dass sie erkannt bleiben darf.

Ich danke dir so sehr, f├╝r deinen wunderbaren Kommentar
und umarm dich
herzlich zur├╝ck,

Venus

__________________
den wind im r├╝cken, sterb ich mich ein
in den gro├čpassat -
und lebe erst recht

Bearbeiten/Löschen    


Venus
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Oct 2003

Werke: 99
Kommentare: 869
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Venus eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ach, gareth,
mein Begleiter, mein Lektor, mein Kopfgucker, mein Freund...

Es gibt Momente im Leben, da f├Ąllt selbst mir nichts mehr ein.
Bin ich froh, dass ich (lausige) Gedichte schreiben darf.

Danke

Meine Gr├╝├če kommen auch
genau von da

Venus
__________________
den wind im r├╝cken, sterb ich mich ein
in den gro├čpassat -
und lebe erst recht

Bearbeiten/Löschen    


IKT
Guest
Registriert: Not Yet

Liebe Venus ich hoffe, dass Du "ein lieben lang" gen├╝gend Buchstaben hast, um alle Herzensw├╝nsche auszusprechen. Wahrheit sei nie kalt, Tr├Ąume seien hei├č und nicht nur Dein K├Ârper, sondern auch Dein Herz erhalte alle Streicheleinheiten, wenn "mann traumfrau streichelt bis sie kommt." :P
LG IKT!

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!