Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92253
Momentan online:
319 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
september an der brücke
Eingestellt am 30. 08. 2006 16:02


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
nisavi
Routinierter Autor
Registriert: Feb 2006

Werke: 105
Kommentare: 239
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um nisavi eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

nebelmilchlicht.

gelbgoldgleißen.

wiesen wie altweiberhaar -
grau, zerzaust und störrisch.

gescheitelt von träge dahinfließendem gewässer.

spiegel für einen letzten, flirrenden mückentanz.

flusskiesel, schuppig glänzend am ufersaum.

die alte steinerne brücke
wirft träge strähnige schatten.


__________________
On a poet's lips I slept.
(P.B.Shelley)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Meral Vurgun
Routinierter Autor
Registriert: Dec 2004

Werke: 141
Kommentare: 1012
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Meral Vurgun eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Alte Brücken sind stärker als neue Bückken.

Man kann sie so belasten wie man will.


Liebe Grüsse.



__________________
Wir müssen lieben, bevor es zu spät ist.

Bearbeiten/Löschen    


bonanza
Guest
Registriert: Not Yet

ein sehr schönes, melancholisches herbstbild, was durch
dein gedicht vor meinen augen entsteht.
ich liebe das herbstlicht und die herbstfarben.
und ich liebe alte brücken. das paßt wunderbar zusammen.

bon.

Bearbeiten/Löschen    


Lonelysoul
???
Registriert: Mar 2006

Werke: 104
Kommentare: 203
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Lonelysoul eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil



Hallo Nisavi,


ein schönes Stück Herbst.
Gefällt mir sehr gut mit dem Bild
der alten Brücke.
Wunderbar eingefangen.


Herbstliche Grüße

Lonelysoul

__________________
Die Kunst ist eine Tochter der Freiheit (Friedrich Schiller)

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!