Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92195
Momentan online:
277 Gäste und 18 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
so ganz und gar grau... (direkt aus der Schreibwerkstatt)
Eingestellt am 12. 04. 2005 16:00


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Zarathustra
Routinierter Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 108
Kommentare: 471
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Zarathustra eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

so ganz und gar grau

Es ist etwas ganz und gar graues in der stadt
das licht ist im himmel eingesperrt
nicht von den wolken
und nicht vom feuchten nebel
der durch die nassen strassen zieht.
es ist etwas ganz anderes
etwas furchtbar grauenhaftes
das kalt und farblos ist.

Auch die ziegel auf den dÀchern
der hĂ€userzeilen gegenĂŒber
sind stumpfer und dunkler denn je
hÀuser sind tot
wenn kein helles licht die fassaden kĂŒsst
und es nicht auf den dÀchern tanzt
auch tempel und kirchen sind leer
ohne gott und gott ist
leer ohne uns menschen
wie auch mÀnner keine mÀnner sind
wenn keiner mit ihnen trinkt.

Ich glaube, gleich wird es regnen
und wenn es wieder hell wird
wird sich ein bisschen sonnenlicht
in den pfĂŒtzen spiegeln
ein bisschen licht genĂŒgt
ich befĂŒrchte aber
dass du es mir nicht gönnst
du pharisÀer

Es ist dein steinernes herz
das alles kalt macht in der stadt
und gefrieren lÀsst
besonders heute abend
wenn es wieder regnet
es bleibt dann nichts mehr
als kalter niesel draußen
und in mir das grauen
und migrÀne im kopf
und leute mich herum
die nur von moral und ehre reden
anstatt mit mir zu trinken.

Es ist dieses graue in der stadt
was mich so fertig macht
es ist lÀhmendes gift
weil im grau nichts mehr lebt
weil keiner lacht
und keiner weint
keiner seine Hand ausstreckt
lieber alleine sein
in seinem eigenem
seinem so viel besseren grau.

Wir treffen uns also heute abend
und reden miteinander
versprochen
aber erspare mir dann
deine gut gemeinten ratschlÀge
von denen ich noch immer satt bin
seit dem letzten mal
war es erst gestern?

Ich will nicht
dass wieder alles so wird wie immer
so ganz und gar grau
weißt du das?
du stehst am tresen neben mir
mich nervt dein glas in der hand
du hÀltst es so verzweifelt fest
und trinkst nur stilles wasser
literweise
fĂŒr den klaren kopf.

Mich nervt dein grauer spitzbart
die graue nylonkrawatte
hÀng dich auf damit
oder lass es sein
aber trink ein Bier mit mir
oder zwei, oder drei
dann könnten wir die ganze stinkende
moral herunterspĂŒlen
mit bitterem pils.

Die ganze moral
meine klebrige gelbe
und deine wÀssrige graue
sie gehört in die urinale
und nicht in mein ohr
erspar dir deinen text
merk dir das
kannst du das?

Aber weißt du
was mich am meisten nervt?
wie du dich entlarvst
du predigst immer nur wasser
du trinkst auch nur wasser
stilles wasser mit zitrone
du bist so perfekt
hast dein Leben fest im Griff
und du wolltest
einmal mein freund sein!

12. April 2005
© Hans Feil
__________________
Was sind das fĂŒr Zeiten, wo ein GesprĂ€ch ĂŒber BĂ€ume fast ein Verbrechen ist, weil es ein Schweigen ĂŒber so viele Untaten einschließt! (Bertold Brecht)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


bonanza
Guest
Registriert: Not Yet

zarathustra, das ist schön.
schreibe weiter.

ich schenke dir eine zigarette.

bon.

Bearbeiten/Löschen    


Sunny Rose
AutorenanwÀrter
Registriert: Mar 2005

Werke: 51
Kommentare: 131
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sunny Rose eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Zarathustra,

ich trage keinen grauen Spitzbart und keine Krawatte
(wĂŒrde mir auch nicht so gut stehen), aber ein Bier wĂŒrde ich gerne mit dir trinken auch ohne gut gemeinte RatschlĂ€ge.

Dein Text hat mir sehr zugesagt obwohl oder gerade weil er so schön melancholisch ist.

Viele liebe GrĂŒĂŸe
Sunny Rose

Bearbeiten/Löschen    


hazweio
???
Registriert: Apr 2005

Werke: 14
Kommentare: 39
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um hazweio eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Gut und verstÀndlich geschrieben.
Den Hinweis im Prolog, dein Werk braucht ihn nicht.
LG Lothar

Bearbeiten/Löschen    


Zarathustra
Routinierter Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 108
Kommentare: 471
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Zarathustra eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

quote:
UrsprĂŒnglich veröffentlicht von hazweio
Gut und verstÀndlich geschrieben.
Dein Hinweis im Prolog, dein Werk braucht ihn nicht.
LG Lothar


Schon entfernt.
danke fĂŒr deinen Hinweis.

In der Literatur kann der Zwischenton GRAU auch sehr attraktiv sein..

L.G. Hans

__________________
Was sind das fĂŒr Zeiten, wo ein GesprĂ€ch ĂŒber BĂ€ume fast ein Verbrechen ist, weil es ein Schweigen ĂŒber so viele Untaten einschließt! (Bertold Brecht)

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!