Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92233
Momentan online:
450 Gäste und 18 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
so lange du kannst
Eingestellt am 10. 11. 2010 00:23


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Rhea_Gift
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 325
Kommentare: 3573
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rhea_Gift eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

so lange du kannst
berĂŒhre sie


schmeck ihre haut
atme ihren duft
lausch ihrem schritt

schau ganz genau
auf ihre gestalt
fĂŒhle die schwingung
noch nach im raum
wenn ihre hand dir gewunken hat

wisse sie wandelnd
in fernen lÀndern
ihr schlagendes herz
höre es
selbst hinter horizonten

denn wenn sie fort ist
fÀllst du ins nichts

genau so tief

wie du sie nie
hast kommen lassen -

die liebe
__________________
...Seele, bist du nun erwacht?...Und sie zittert, und sie lacht allen Himmelssternen zu... (Hesse)

Version vom 10. 11. 2010 00:23
Version vom 13. 11. 2010 22:54

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Perry
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 1029
Kommentare: 3093
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Perry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo Rhea,

gefÀllt mir gut, wie du die Liebe hier wandeln lÀsst.
Ja genieße sie solange du sie fĂŒhlen, schmecken, hören und ahnen kannst, denn festhalten lĂ€sst sie sich nicht fĂŒr immer.
Aufgefallen sind mir die etwas sperrigen Formulierungen:
"wenn ihre hand dir gewunken hat" und
"hast kommen lassen".
Ansonsten, gerne Mitgewandelt auf den Spuren der Liebe.
LG
Manfred

Bearbeiten/Löschen    


revilo
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2008

Werke: 85
Kommentare: 6801
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um revilo eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

so lange Du kannst
erahne die Liebe
ihren Duft
ihren gang
ihre haut

schau ganz genau hin
ihre gestalt
dort abseits
im raum

schau wie sie winkt
und lÀchelt kokett

sieh zu
wie sie wandert
sieh zu
wie sie tickt

lass sie nicht ziehen
lass sie in dir
sonst
fÀllst
du
ins
Nichts ganz spontan von revilo

Bearbeiten/Löschen    


Rhea_Gift
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 325
Kommentare: 3573
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rhea_Gift eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Revilo: Nö, völlig okay - halt ne revilo-Version, kein Thema... Bei mir darf man gern textassoziieren

Perry: die erwÀhnte Zeile ist absichtlich lang - man soll auch lesend der schwingung noch nachfolgen, die noch da ist, wenn die hand lÀngst gewunken hat

LG, Rhea
__________________
...Seele, bist du nun erwacht?...Und sie zittert, und sie lacht allen Himmelssternen zu... (Hesse)

Bearbeiten/Löschen    


Karl Feldkamp
Routinierter Autor
Registriert: Aug 2006

Werke: 849
Kommentare: 4769
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Karl Feldkamp eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Rhea,
dein Text gefĂ€llt mir. Ich mag deine Sprache. Nur das "mit ihr" in der viertletzten Zeile, das wĂŒrde ich steichen. Einmal stört es rhythmisch, zum anderen meine Logik. Denn, wenn sie fort ist, kann das Lyr-Ich auch nicht mehr mit ihr fallen.
Gruß
Karl
__________________
Bei jedem Irrtum hat die Wahrheit eine neue Chance.

Bearbeiten/Löschen    


Pelikan
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo, Rhea, mir gefĂ€llt Dein Gedicht, obwohl es schlicht ist, oder gerade deshalb Dennoch wĂŒrde ich kĂŒrzen
und dass es um die Liebe geht nicht gleich am Anfang verraten,
sondern dem Wort am Ende seinen Raum lassen. Und den Titel
mit einbeziehen:

so lang du kannst

berĂŒhre
schmecke atme sie
lausche ihr
fĂŒhle die schwingung nach
im raum
in dem sie dir gewunken hat

wisse sie wandelnd
in fernen lÀndern
ihr schlagendes herz
hinter horizonten

denn wenn sie fort ist
fÀllst du ins nichts
genau so tief
wie du sie nie
hast kommen lassen

die liebe



Was ich hier schreibe ist natĂŒrlich relativ und Geschmackssache und muss Dir keinesfalls zusagen.
Dennoch, ein Versuch ist es immer wert, egal wie man
eine Sache beleuchen möchte

in diesem Sinne herzliche GrĂŒĂŸen, Pelikan

Bearbeiten/Löschen    


7 ausgeblendete Kommentare sind nur fĂŒr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
ZurĂŒck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!