Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
297 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
sommersehnsucht
Eingestellt am 15. 06. 2002 13:55


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Halma Friedson
Hobbydichter
Registriert: Feb 2002

Werke: 8
Kommentare: 5
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

sommersehnsucht

möven kreischen am stahlblauen himmel,sand zerfließt in den händen wie die zeit,steine plätschern übers wasser bis wellen sie ins schwanken bringen.
der wind pfeift durch die kleinen löcher der hühnergötter,ein seeigel als denkmal im sand,der sonnenwind jagt die wolkendreimaster über uns hinweg.
eine melodie auf den lippen,so nah und doch so fern,anziehung und gleichzeitig abstossung.
warum können unsere herzen nicht gross genug sein,um dies alles zu fassen?
sie sind gerade gross genug, ein sandkorn zu beherbergen.
sand in meinen händen,meine taschen gefüllt,bis zum nächsten sommer am meer.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!