Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
271 Gäste und 17 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
stein
Eingestellt am 04. 06. 2003 20:17


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
YouRs
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 28
Kommentare: 28
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um YouRs eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

stein

du w├Ąhnst dich nunmehr suchend
dein alltags'ich' verfluchend
da perfekt im funktionieren angepasst
in genormt geeichtem lebensspass

trotz all der tief gekerbten normen
dein 'ich' wird zeigen seine formen
dein blick sich zun├Ąchst in die ferne dreht
na klar, weil du dich suchend w├Ąhnst

du glaubst im dunkel rat zu finden
da verwirrt du bist im dich ergr├╝nden
wie leicht kann es dich an sich binden
doch was ist tats├Ąchlich dort, in jenen weltengr├╝nden?

da ich ihn sah in seiner fratzenschau
kenn ich den tod, dies elend nur zu genau
und nicht was in all den b├╝chern steht geschrieben
was man erz├Ąhlt an all den grabeswiegen
wer sagt, er w├╝├čte hinzukommen einen weg
ein wortgewandter scharlatan, der ├╝ber menschen geht

zu finden dort ist ein einzig nichts allein
ich wei├č, dies wird kaum zu verstehen sein
daher bleibt, gar logisch hart, nur dies eine angebot
dies zu ergr├╝nden dir mit deinem tod

dich finden dort, ich glaube kaum
tr├Ąum ruhig weiter diesen sehnsuchtstraum
wirst finden dich nur in dir selbst
zu leben so, wie es nur dir gef├Ąllt

solang fassade dein tun wird noch bestimmen
einzig den schein des seins wirst du gewinnen
auch mag dies farbenspiel gar munter sein
lebend zu leben das eine
einzige 'ich'
dies ist der stein
f├╝r dich allein

(┬ę YouRs, 2003)

__________________
Geldleute lesen gr├╝ndlicher als B├╝cherliebhaber. Sie wissen besser, was f├╝r Nachteile aus fl├╝chtiger Lekt├╝re entstehen k├Ânnen. (Bert Brecht)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


anemone
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Sep 2001

Werke: 587
Kommentare: 977
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Stein,

reizend, sehr sehr reizend.

Bearbeiten/Löschen    


lapismont
Foren-Redakteur
H├Ąufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 215
Kommentare: 7572
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo YouRs,

da t├╝rmst Du ja eine ganze Menge auf. Irgendwie kommt mir aber der Text verzettelt vor.
Zun├Ąchst wird dem Gege├╝ber vorgeworfen, gar nicht wirklich auf der Suche zu sein.
Ja, wonach eigentlich?
Dann wird ihm abgeraten, es in der Dunkelheit=Tod zu suchen, denn da g├Ąbe es nix zu finden. Da der Ratgebende nicht glaubt, das sein Gegen├╝ber ihm glaubt, r├Ąt er ihm einfach, den Tod abzuwarten.
Toll!

Finden kann er sich selbst nur in sich selbst.
Auf der Suche war man also nach seinem wahren Ich?
Warum sollte man das im Dunkel suchen?

Und der Schluss mit dem Stein. Der Stein der Weisen? Die Erkenntnis?
lebend zu leben klingt gut und etwas nach IKEA.

Ich finde, Du solltest den Beginn etwas an den Schluss ausrichten und die Suche klarer definieren. Auch die Beweggr├╝nde f├╝r die Suche im Dunkel.

cu
lap
__________________
Kunst passiert.

Bearbeiten/Löschen    


YouRs
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 28
Kommentare: 28
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um YouRs eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Lapismont,

danke f├╝r deine Anregungen, Gedanken, Fragen ...

Eine ganze Menge auft├╝rmen: Ja.
Verzettelt: eine m├Âgliche Sichtweise.

Vielleicht kann man unter den mannigfaltigen Formen des Suchens im wesentlichen zwischen der zieldefinierten Suche, der Suche aus der Verliebtheit in die Suche selbst und der Suche nach all den Warums dieser Welt unterscheiden. Letztere zeichnet sich meiner Meinung nach gerade dadurch aus, da├č sie eben zun├Ąchst und nachfolgend wer wei├č wie lange nicht klar definiert.
Und, ein Beweggrund auch im Dunkel zu suchen k├Ânnte vielleicht auch der, mitunter durchaus weitverbreitete Wunsch nach oberfl├Ąchlich einfachen und vom Unangenehmen ablenkenden Anworten sein.
Und, ein jeder mu├č wenn, dann selbst suchen.

Nur, ob du mich verstehst?
Weil, IKEA trifft's.

lg
YouRs
__________________
Geldleute lesen gr├╝ndlicher als B├╝cherliebhaber. Sie wissen besser, was f├╝r Nachteile aus fl├╝chtiger Lekt├╝re entstehen k├Ânnen. (Bert Brecht)

Bearbeiten/Löschen    


rilesi
Guest
Registriert: Not Yet

anregend

hallo YouRs

ich finde der text ist eine gute anregung. der schluss
liest sich warm und gef├╝hlvoll.
beste gr├╝sse

------------
nicht alles, nicht gleich sofort, oder, (wenn ├╝berhaupt)

Bearbeiten/Löschen    


YouRs
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 28
Kommentare: 28
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um YouRs eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Rilesi

Danke!

und beste gr├╝sse zur├╝ck
__________________
Geldleute lesen gr├╝ndlicher als B├╝cherliebhaber. Sie wissen besser, was f├╝r Nachteile aus fl├╝chtiger Lekt├╝re entstehen k├Ânnen. (Bert Brecht)

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!