Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92199
Momentan online:
398 Gäste und 20 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
stern
Eingestellt am 12. 05. 2007 22:49


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Milko
Autorenanwärter
Registriert: Nov 2006

Werke: 284
Kommentare: 1109
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Milko eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

tast spüre
die quadratur des geschnittenen lichts    
abgetaucht
kann ich nicht schlafen

bis zum himmel
steht dein garten unter wasser
und gleichmässig
vollbringt dein oberkörper
brustbewegungen
im lilien behangenen grenz
zaun

laufmaschen
tänzeln an den offenen endungen

tausendfach reflektiert
reflexartig

das licht
schleift die rundungen ab

ge & be
schnitten

strahlt ein
     stern
__________________
gedachtDenn die Einen sind im DunkelnUnd die Andern sind im LichtUnd man siehet dieIm LichteDie im Dunkeln sieht man nichtBerthold Brecht

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Karl Feldkamp
Routinierter Autor
Registriert: Aug 2006

Werke: 857
Kommentare: 4755
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Karl Feldkamp eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Milko,
ein zärtliche Liebesgedicht mit wunderschönen Bildern.
Glückwunsch
Karl
__________________
Bei jedem Irrtum hat die Wahrheit eine neue Chance.

Bearbeiten/Löschen    


Perry
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 1033
Kommentare: 3088
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Perry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Milko,
ich verstehe den Text als Blick des Lyrich im Halbschlaf zum Nachthimmel hinauf. Reales und Surreales vermischt sich in der (Wunsch)Vorstellung eines strahlenden Sterns.
LG
Perry

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Milko,

ja,teils surreal ist treffend.
Die zweite Strophe gefällt mir sehr.
"Licht schleift Rundungen ab" das lädt ein über anderes nachzudenken. Denn was rund erscheint, ist es nicht immer wirklich.

Solch Texte sind mir (der Blümchenschreiberin) meinst zu "hoch", ich kann so nicht schreiben. Aber ich fidne sie dennoch beeindrucken. Gerade Mirko, Hannah Riet, Venus, etc. haben da ein gutes Händchen für.
Aber ich bin in der Lage es zu fühlen. Das is ja schon mal was. *smile*

Ok,dann schönen Sonntag
lG
(aus dem Garten)
Sanne

Bearbeiten/Löschen    


Milko
Autorenanwärter
Registriert: Nov 2006

Werke: 284
Kommentare: 1109
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Milko eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
stern

hallo ihr drei,

danke für eure lieben bemerkungen , und es ist die vermischung vom leben im traum und
das was es eingrenzt
so rund wie möglich .....also richtige einschätzung von eurer seite
schönen sonn tag
m
__________________
gedachtDenn die Einen sind im DunkelnUnd die Andern sind im LichtUnd man siehet dieIm LichteDie im Dunkeln sieht man nichtBerthold Brecht

Bearbeiten/Löschen    


Julia P
Routinierter Autor
Registriert: Mar 2007

Werke: 11
Kommentare: 136
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo!

Das gefällt mir sehr gut; eine in schattiges Licht getauchte Szene mit viel Poesie darin. Einzig das "&" darin stört mich ein wenig, kommt mir ein wenig technisch abgekürzt vor. Aber trotzdem schön. Ciao,

Julia
__________________
Das, was dem Leben Sinn verleiht, gibt auch dem Tod Sinn.
(Antoine de Saint-Exupéry)

Bearbeiten/Löschen    


9 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!