Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92252
Momentan online:
305 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
tausend worte . . .
Eingestellt am 26. 06. 2001 12:08


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Fredy Daxboeck
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Feb 2001

Werke: 82
Kommentare: 229
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Fredy Daxboeck eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Liebes

Ich sitze hier weil ich dir einen Brief schreiben m├Âchte. Keine mail, kein SMS, keinen schnellen Anruf.
Einen Brief. Altmodisch und unmodern . . . aber zum Anfassen - und in den H├Ąnden halten . . . in deinen H├Ąnden.
Ein Blatt Papier in das ich meine W├╝nsche packen will - auf das ich meine Tr├Ąume bannen m├Âchte.
Ein Blatt Papier das den Weg zu dir findet und dir sagt, dass ich dich liebe.
Ein dummes Blatt Papier das ich vollkritzle, weil du nicht bei mir bist. Ein dummes Blatt Papier dem ich alles sagen kann, weil es mir nicht in die Augen sieht und meine Worte vor Kummer verstummen.
Ein bescheuertes Blatt Papier das vor mir liegt und mich nicht versteht. Es kann mir nicht antworten. Es kann mich nicht tr├Âsten.
Ein bescheuertes Blatt Papier das zu klug ist, um ungeduldig zu sein.
Hab┬┤ es zerkn├╝llt, weggeworfen und wieder hervorgeholt.
Ein zerknautschtes Blatt Papier.
Ein zerknautschtes Blatt Papier, leer und unschuldig, bis meine Feder kam und es beschmutzte.
So sind wir uns ├Ąhnlich. Dieser Brief und ich. Zerknautscht, nicht glatt und sch├Ân . . . und doch wollen wir den Weg in dein Herz finden. Tausend Worte im Gep├Ąck die wir nicht sagen k├Ânnen - weil du uns vergessen willst.
Aber wir k├Ânnen nicht vergessen . . .
Denn es ist Liebe . . . die dieses Papier und mich verbindet . . . meine Liebe zu dir

fredy

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Lady Darkover
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Jun 2001

Werke: 113
Kommentare: 215
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Lady Darkover eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Fredy,

da wird mir gleich wehm├╝tig ums Herz......seufz. ├ťbrigens seine Gef├╝hle in nette Worte verpackt und das auch noch auf Papier, finde ich nicht altmodisch. Dient rein funktionell und besonders als Blitzableiter. Man kann sich so richtig nach Herzenslust ├Ąu├čern, ob schlecht oder gut, denn es wird einem nicht ├╝bel genommen. Schlie├člich kann man sich sp├Ąter immer noch dazu entscheiden seiner Liebsten die Worte zu ├╝berbringen.

Gru├č Lady Darkover
__________________
Ich bitte um eure Meinung zum Text.

Bearbeiten/Löschen    


Fredy Daxboeck
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Feb 2001

Werke: 82
Kommentare: 229
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Fredy Daxboeck eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

*verneigt sich vor den den beiden m├Ądchen und k├╝sst ihre hand*

liebe martina . . . liebe sanne . . .

habt vielen lieben dank ihr zwei.
ich werde diesen brief vielleicht nie abschicken. ich wei├č nicht . . . in der zwischenzeit ist er beinahe zerknautschter als ich. was w├╝rde denn meine liebe denken, wenn ich ihr einen v├Âllig zerkn├╝llten brief sende.
ich habe ihn lange bei mir getragen - aber nun werde ich ihn irgendwo in der gro├čen kiste der erinnerungen aufbewahren . . . dort kann er die n├Ąchsten hundert jahre schlummern.

liebe gr├╝├če

fredy
____________
denn in meinem herzen verwahre ich ihn auf ewig

Bearbeiten/Löschen    


Fredy Daxboeck
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Feb 2001

Werke: 82
Kommentare: 229
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Fredy Daxboeck eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

*ist sehr ger├╝hrt weil sanne ein gedicht nur f├╝r ihn schrieb*

hallo sanne

die spontanen worte sind oft die sch├Ânsten. komm her und lass dich ein wenig dr├╝cken. nestw├Ąrme ist manchmal das sch├Ânste, das man geben kann.

viele liebe gr├╝├če

fredy
__________________
f├╝hlt sich wohl unter sannes fl├╝gel

Bearbeiten/Löschen    


leonie
Guest
Registriert: Not Yet

hallo fredy

sehr intensiv, gef├╝hlvoll und wahr, einfach sch├Ân geschrieben. lass es in der Kiste, aber schiebe sie nicht zu weit weg, es ist einfach zu sch├Ân geschrieben.
ganz liebe gr├╝├če leonie

Bearbeiten/Löschen    


Fredy Daxboeck
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Feb 2001

Werke: 82
Kommentare: 229
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Fredy Daxboeck eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

*schielt mal nach seiner kiste*

vielen lieben dank leonie

du wei├čt ja, manchmal tragen wir unsere kisten ziemlich lange mit uns herum.
oft und oft sind sie uns auch ein hindernis.
aber manchmal . . . sind sie unser einziger halt

in diesem sinne

w├╝nsche ich dir noch einen sch├Ânen abend

und liebe gr├╝├če

fredy
________________
gelegentlich kramen wir auch in unseren kisten
und freuen uns ├╝ber die sch├Ânen dinge darin
und manchmal . . . findet sich auch ein brief

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!