Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92221
Momentan online:
622 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Feste Formen
tödliches Liebesspiel Haiku
Eingestellt am 10. 05. 2006 00:59


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Andoyama
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Apr 2006

Werke: 4
Kommentare: 5
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Andoyama eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebestrunken sterbend
das Männchen der Gottesanbeterin
zu lächeln scheint

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Sunny Rose
Autorenanwärter
Registriert: Mar 2005

Werke: 51
Kommentare: 131
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sunny Rose eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Lieber Andoyama

Von der Idee her nicht schlecht, gefällt mir aber bevor man ein Haiku schreibt sollte man erst einmal wissen worauf es dabei ankommt.

Liebestrunken sterbend 6 Silben
das Männchen der Gottesanbeterin 10 Silben
zu Lächeln scheint 4 Silben

ein Haiku besteht immer aus:
5 Silben 1. Zeile
7 Silben 2. Zeile
5 Silben 3. Zeile

Also frisch ans Werk und noch mal probiert. Es lohnt sich denn die Idee ist gut.

Ganz lieb gegrüß von Sunny Rose

Bearbeiten/Löschen    


Prosaiker
Guest
Registriert: Not Yet

quote:
Auch im deutschsprachigen Raum hat das Haiku inzwischen Fuß gefasst. Im Deutschen ist das Silbenmuster 5-7-5 allerdings umstritten, da Silben in der deutschen Sprache viel freier gebildet werden können als im Japanischen und daher nicht zwangsläufig einen Rhythmus ergeben. Nach einer Gewöhnung an die typische Kürze des Haiku mittels des strengen Musters verfassen viele Autoren seit einigen Jahren immer öfter Dreizeiler ohne Silbenzählung.

quelle: wikipedia.
weiteres interessantes dort.

dennoch, Andoyama, gefällt mir dein haiku wenigstens formal nicht.
der rhytmus ist mir zu abgehackt, der satz zu verstellt um große wirkung erzielen zu können.
klare, deutliche, poetische worte sollten dein ziel sein.
den inhalt finde ich interessant. da kann man gut was draus machen.
vg,
Prosa.

Bearbeiten/Löschen    


Andoyama
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Apr 2006

Werke: 4
Kommentare: 5
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Andoyama eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Haikus

Danke für eure Kritik!
Liebe Sunny Rose,
dein Einwurf ist mir seit langem bekannt.
Es gibt wohl seit der Idee Haikus in einer anderen Sprache als in japanisch zu schreiben zwei Lager.

Die einzige Möglichkeit die richtige Silbenzahl bei einem Haiku zu treffen ist auf japanisch zu schreiben.
Der Versuch das japanische Silbensystem auf die deutsche Sprache anzuwenden halte ich für nicht machbar.
Ich werde weiterhin versuchen auf den Rythmus der Texte zu achten und nicht auf die genaue Länge.
Aber natürlich ist es mein Ziel trotzdem die Länge so gut es geht einzuhalten.


Lieber Prosa,
ich werde über deine Einwände nachdenken!
Mal sehen, ob ich den Knoten aus dem Satzbau rausbekomme.
Das wird nicht einfach.

Liebe Grüße,
Andoyama

Bearbeiten/Löschen    


Vivi
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jun 2003

Werke: 320
Kommentare: 774
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Andoyama! Schau mal auf Haiku-heute.de da gibt es viel Anregung für das Haiku. Deine Idee ist auszubauen.
Gruß Vivi

__________________
Erfahrung ist immer die Parodie auf die Idee.
Goethe

Bearbeiten/Löschen    


Andoyama
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Apr 2006

Werke: 4
Kommentare: 5
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Andoyama eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Vivi,
danke für den Tipp!
Liebe Grüße
Andoyama

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Feste Formen Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!